4. Tag in Fort Lauderdale

Die wundervollen Kollegen sangen ein Geburtstagslied. Vielen Dank dafür.

image

Den Tag mit bloggen und Gratulationen lesen begonnen.

Dann amerikanisches Frühstück. Dann das „richtige“ Meeting. Details nicht blogbar, bis auf ein unfassbar lustiges Detail.

image

Im Meeting Raum (ungefahr so groß und voll wie ein Kinosaal mit 200 Leuten) ist es Arschkalt. Ernsthaft. Die Temperatur ist super für mich, ich friere nicht, denn für mich ist es wie zu Hause.

image

Aber für viele Kollegen aus USA, Lateinamerika, Asien, wo auch immer sie herkommen, ist es richtig, wirklich sehr sehr kalt.

Die Leute sitzen mit Decken und Jacken im Meeting.

Das finde ich so lustig, man fasst sich an den Kopf, es ist unglaublich.

image

Zur ersten Pause stürmen alle raus und quasi alle Damen am Aufzug sagen, dass sie sich eine Jacke und noch eine Decke holen werden. Ganz ganz großes Kino, ich habe kurzzeitig großen Spaß.

image

In Mittagspause beim Rauchen hinterm Hotel rumgelaufen und ca 20 Geckos gesehen. Die liegen da überall auf den Steinen rum und sonnen sich.

Es gibt die in verschiedenen Größen und es waren wirklich viele.

image

Was ich nicht wusste: die können springen. Zumindest die kleinen, die hüpfen von Ast zu Ast wie ein Eichhörnchen. Niedlich.

Dann war plötzlich die Pool party und später waren wir in einer Suite und das danach ist unklar und wir waren noch in einer Bar.

image

So eine sports Bar. Bei uns würde man „bei Heinz und Inge am Eck“ sagen, hier ist es eine Sports bar mit komischen Leuten, sehr sehr schlagfertigen Bedienungen die vom Land kommen und primär aus Tattoos und wenig Kleidung bestehen.

image

Es war quasi sehr sehr spät gestern und ich bin sehr sehr im Arsch heute.

Aber hey, es war Geburtstag und alles war sehr sehr super.

Ach ja, während ich dies schreibe, kommen die Erinnerungen wieder hoch.

Ich habe getanzt. Ha! Ich! Getanzt! In Amerika. Und ein sensationelles Kartenspiel gespielt.

Und jetzt fällt mir ein, hatten wir das Kartenspiel nicht mitgenommen in die bar? Mmmmh.

Vielleicht bleibe ich doch lieber hier in der hintersten Ecke des Meeting Raumes versteckt anstatt zu bloggen.

Es war auf jede Fall ein sehr sehr schöner Abend und ich werde den ganzen Tag lang eine sicherlich nicht unerhebliche Zahl von „aaaargh, das war ja auch noch“ Momenten haben.

Auf dem Handy geschrieben um 12:30 Uhr Ortszeit mit WordPress für Android

4 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.