Three Horsemen of the Apocalypse, @hochbahn WLAN. 100 Tage. Dietrich. Herbst.

Three Horsemen of the Apocalypse

Sensationellen Artikel über Mobile First, Chrome User Experience Report, and JavaScript gelesen. Grandioses Teil. Lang. Sperrig. Kompliziert. Sehr gut. Bin gespannt, wann FMP (first meaningful paint) irgendwie automatisiert gemessen werden kann.

Wahnsinn, wie derbe die Sichtbarkeit einiger Seiten aufgrund des Mobile-First Index einbricht. Das wird noch richtig Alarm geben.

Alles, was da erwähnt wird, nutze ich irgendwann nochmal, im versprochenen „Direktor Digital Marketing“.

Denn eine meiner Lieblingstätigkeiten ist es, solche Sachen im Team zu bearbeiten und zehn Minuten später, nach einem wundervollen gedanklichen Spagat, fachfremden Menschen rund um die Welt einfachste Themen zu erklären, z.B. dass ein Button eventuell eine gute Idee wäre, wenn Leute auf der Webseite etwas machen sollen und das der ganze Kram selbstverständlich auch auf dem Handy funktionieren muss.

Die Kunst ist, einem Laien das alles so zu erklären, dass das alles den komplizierten, aktuellen Anforderungen genügt. Einem Laien kann ich das nicht alles erklären, der Zug ist abgefahren, dafür ist es dann doch zu viel, aber ich versuche zumindest, die Quatsch-Ideen so zu verbiegen und allen ein gutes Gefühl zu geben, dass das alles funktioniert.

Großer Spaß. Anstrengend, aber toll.

Schwank aus dem Job. Dieses ganze Thema hier wird dramatische Auswirkungen auf fast alle Reise- und Flugwebseiten haben. Details muss man sich selbst zusammen reimen, hier ein guter Einstieg ins Thema: Internal Linking & Mobile First: Large Site Crawl Paths in 2018 & Beyond

Ach ja, jedesmal, wenn ich dramatisch oder ‚wird alarm geben‘ schreibe, meine ich eigentlich monetäre Änderungen. Da geht es schlicht um ziemlich viel Geld.

@hochbahn WLAN

Die Hochbahn in Hamburg, bzw der HVV installieren seit einer Weile WLAN an diversen S- und Ubahn Stationen.

Am Freitag am Jungfernstieg eine Folge in Netflix runtergeladen und gewundert, wie schnell das ging. Gemessen, was das WLAN kann und Alter! Das ist aber schnell, besonders für ein öffentliches und kostenloses WLAN. Davon können alle anderen in Hamburg noch lernen (Hamburg Airport – I’m looking at you).

100 Tage

Man glaubt es kaum, aber das Jahr ist fast zu Ende. Und es ist noch so viel zu tun. Wirste bekloppt.

Von Sonntag, 23.09.2018 bis Montag, 31.12.2018 sind es 100 Tage.

Siehe Tagerechner

Dietrich

Irgendwoher über dieses Video gestolpert. Erstaunlich, wie schnell das geht und gut zu wissen, weil, man weiß ja nie.

Hier greift übrigens einer der wenigen Sprüche, an die ich damals, im Stahlwerk, beinahe täglich gedacht habe, weil brauchten wir ständig.

Mehr Prosa geht im Stahlwerk nicht, aber immerhin.

Riesig ist des Schlossers Kraft

wenn er mit dem Hebel schafft

Quelle: alle Kollegen im Stahlwerk

Herbst

Und dann wurde es plötzlich Herbst in Hamburg. Seit gestern ist es frisch. Endlich wieder eine Jacke anziehen, endlich wieder richtige Taschen am Körper und nicht nur kurze Hose und T-Shirt. Hurra.

Dieses Jahr gibt es bei uns erstaunlich viele Kastanien, Eicheln und Haselnüsse in der Umgebung. Zeit für Taschenschmeichler.

Lesen Sie demnächst mehr über gebastelte Kastanienmännchen.

Schreibe einen Kommentar