Home » Meiendorf » Stadtteilfest und Flohmarkt Meiendorf am Samstag, 28. Mai 2016

Stadtteilfest und Flohmarkt Meiendorf am Samstag, 28. Mai 2016

Flohmarkt! Bühnen! Stände! Musik! Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr!
Das lohnt sich.

Tipp für Leser in der Innenstadt, die überlegen, an den Stadtrand zu ziehen: kommen sie vorbei und schauen Sie sich das an. Sie treffen da sehr viele Institutionen, Vereine und Leute. Das lohnt sich.

Das Bühnenprogramm zum Stadtteilfest:

Croque Insel Bühne

  • 10:30 Afrikanische Trommler (BIM) 30min
  • 11:00 Syrischer Musiker 30min 11:30 Willi Stemwede 30min
  • 12:30 Ensemble Zauber der Musik 60min
  • 14:00 iSonic 60min
  • 15:30 Stiffy 60min
  • 17:00 Fräulein Kumm 60min
  • 18:30 Gypsy Swing 60min
  • 20:00 John Low and the Tremors 120min
  • 22:00 BÜHNENENDE

BIM Bühne

  • 10:00 Spielmannszug MFD Orchester maschiert von unten nach oben
  • 10:15 Posaunen Chor Kirche 15min
  • 10:30 Gospel Chor Kirche 15min
  • 11:15 Chor GS Wildschwanbrook 15min
  • 13:00 Chor GS Islandstraße 15min
  • 15:15 TABAJA & Zauber der Musik 45min
  • 16:15 Jugendband STS Meiendorf 15min
  • 16:30 Jugendclub Mittendrin 90min
  • 18:00 BÜHNENENDE

Fläche neben BIM-Bühne

  • 11:00 TABAJA mit Tanz 15min
  • 11:30 Hip Hop MSV 15min
  • 12:00 Line Dancer MSV (Christin) 30min
  • 13.45 Turnen GS Wildschwanbrook 15min
  • 14:45 Zumba Lizzy & Bachata / Salsa (Jörg) 20-30min
  • 16:00 Rope Skipping 15min

image

Flohmarkt und alles weitere

Am 28. Mai von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr wird es wieder bunt und lebhaft in Meiendorf.

Unter dem Motto „Fest der Kulturen“ möchte Meiendorf seine Vielfalt zeigen und allen Bewohnerinnen und Bewohnern Meiendorfs einen Ort der Begegnung schaffen.

Ort des Geschehens ist die Saseler Straße, beginnend ab der B75 bis hin zur Lofotenstraße und der dort ansässigen Freiwilligen Feuerwehr, die zeitgleich ihren Tag der offenen Tür veranstaltet.

Die Bühne am BIM wird Schauplatz der Chöre unserer Schulen, des Gospel-Gesanges und der Posaunenklänge der Kirchengemeinde, der sportlichen Darbietungen des MSV, wie Hip Hop, Rope Skipping, Zumba, Bachata und Salsa.

Die Jugendband der STS Meiendorf sowie der Jugendclub Mittendrin wird ab 16.15 Uhr für musikalische und kreative Unterhaltung sorgen.

Die Meile quirlt mit ihren Aktivitäten und kulinarischen Angeboten, stellvertretend seien hier das Laser-Schießen der Schützengilde Meiendorf, der Mitmachzirkus der Saga-GWG, Kinderschminken, Boxen, Experimentieren, Scampi’s und Grillwurst genannt.

Der integrierte Flohmarkt (Anmeldungen beim Schreibwarengeschäft Schabani im Aldi-Markt B75 möglich) rundet alles ab, sodass jeder Besucher auf seine Kosten kommt.

Wenn um 18.00 Uhr die kulturellen und informativen Angebote in der Saseler Straße enden, wird bei der Croque-Insel noch richtig aufgedreht.

Bereits ab 10.30 Uhr wird auf dortiger Bühne für viele Highlights gesorgt: beginnend mit afrikanischen Trommeln, syrischen Klängen, Rock-Pop von iSonic und Stiffy, Balladen und Folk mit Willi Stemwede, Klängen des Ensembles „Zauber der Musik“, heizen ab 17.00 Uhr Frl. Kumm mit ihren Schlagern, ab 18.30 Uhr Gipsy Swing mit heißem Jazz und ab 20.00 Lohn Law and the Tremors mit Rock und Country den Meiendorfern richtig ein.

4 comments

  1. Alles zum Stadtteilfest 2016 finden sie da:Stadtteilfest und Flohmarkt Meiendorf am Samstag, 28. Mai 2016 —Das wird niedlich. Am Samstag gibt es ein Stadtteilfest bei uns. In der Saseler Straße gibt es im Rahmen des Festes einen Flohmarkt. Auf diesem Flohmarkt hat unsere Kita auch einen Stand und da werde ich am Mittag stehen und verkaufen.Es gibt ausserdem eine Bühne, es gibt Essen, man kann die Feuerwehr besichtigen und fast alle Vereine, Organisationen, Schulen und co sind auf dem Fest vertreten und es gibt jede Menge Spaß für die vielen Kinder.Das Fest wird, soweit ich das verstehe, erstaunlich groß für das kleine Meiendorf.Falls sie in der sogenannten Innenstadt von Hamburg wohnen und mal wissen wollen, wie die Leute im Osten in Südskandinavien in Dänemark nordöstlich der Alster im Ausland in den Walddörfern, am Stadtrand so sind, dann kommen sie, schauen sie und kaufen sie.Es gibt nicht nur den Flohmarkt, es gibt eben auch noch ca viertausend andere Stände und Dinge auf dem Fest. Kann man mal hingehen, falls man generell überlegt, an den Stadtrand zu ziehen und sich unsicher ist, wie es da ist. Machen sie das, irgendwann müssen sie mal den Arsch hochkriegen und auch mal raus aus ihrem geliebten Eimsbüttel/Altona und ihren Horizont erweitern.Falls sie bereits in Meiendorf wohnen und diesen Beitrag über Google fand, kann man natürlich auch hingehen. An der B75, bei der Eisdiele rein und da ist dann das Fest, beim BIM, diesem Ding, von dem ich leider nicht weiß, wofür die Abkürzung steht.Vergessen sie nicht: Meiendorf ist im Vergleich zum Rest von Hamburg und gesamt Berlin ein sensationell hübscher Stadtteil in dem es sich faszinierend gut leben lässt.Aus eigener Erfahrung kann ich das bestätigen. Denn jeder Stadtteil wird erheblich aufgewertet und schöner, nur dadurch, dass man dort hinzieht und dort wohnt.Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahm, veröffentlicht mit WordPress für AndroidÄhnliche Beiträge

Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.