Sven entspannt am Wochenende

Letzten Sonntag, kurz nach Sendung mit der Maus kam Aschenbrödel, die Ostblock Version, genau der Film der vor, während und nach Weihnachten ca. 100 Mal im deutschen TV zu sehen sein wird.
Just in dem Moment als Aschenbrödel und Prinz sich begegnen kommt meine seit zwei Tagen verschollene Mitbewohnerin zur Tür herein.
Sie hatte ihren Prinzen gefunden und mit ihm fast zwei tage gefeiert.
War das alles süss.
So romantisch, so verträumt, so verspielt und so glücklich.
Mit einer dezenten Fahne, aber sehr glücklich saß sie da und es sprudelte nur so aus ihr heraus vor Glück.
Vielleicht ist Hamburg auch eine Stadt der Engel?
Zumindest war es bei ihr so und nach einer halben Stunde ist sie mit dem taxi los und ab zu ihm.
Weg war sie und ich konnt Aschenbrödel weiterschauen.
Das war zauberhaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.