Schwimmen lernen Hamburg vs Berlin

Große Freude und um Lobhudelei wird gebeten.

Kind 1 hat am Samstag das Seepferdchen geschafft.
25 Meter schwimmen, tauchen, springen, weitere Details kenne ich gerade nicht, müssen Sie googeln.

Er sollte eigentlich den Junior Pinguin machen, aber dank eines robusten und extrem anfeuernden Bademeister hat er tatsächlich EINE GANZE BAHN geschafft.

(der Bademeister, der alte schlingel, behauptete doch einfach, als das Kind bereits im Wasser schwamm, dass er mit Mutter gewettet habe und er NATÜRLICH gewettet habe, dass er die Bahn schafft. Mit viel anfeuern klappte das tatsächlich.)

Ich kann es beim tippen immer noch kaum glauben, aber er schafft EINE GANZE BAHN. Sensationell. Mit vier Jahren. Damals, als wir (wir, die eltern) vier Jahre alt waren, war nichts so weit entfernt wie eine ganze Bahn zu Schwimmen. Völlig unvorstellbar.

In Hamburg gibt es aus genau diesem Grund das Pinguin Abzeichen.

Wer in Hamburg am Wochenende Vormittags in die Schwimmbäder geht, hat bestimmt irgendwann die zahlreichen Kindergruppen gesehen. Die mit den Schwimmbrettern, Schwimmnudeln und die, die tauchen, springen und quietschen wie die Weltmeister. Die, bei denen der Bademeister zwischendurch, je nach Gruppe, auch mal laut wird oder pfeift.

Die machen in Hamburg den Pinguin und Junior Pinguin, nicht das Seepferdchen.

Seepferdchen gibt es quasi inklusive.

Für die mitlesenden Eltern:
Wir haben die ersten drei Junior Pinguin Kurse gezahlt und auch fast komplett besucht, den Junior Pinguin aber nicht geschafft, einer der vielen Gründe: er war dann doch noch zu klein.

Danach gab es Terminprobleme und dementsprechend keine weiteren Kurse.

Ich muss auch deutlich sagen, dass die Planung der Module der Pinguin Schwimmschule in Kombination mit freien Plätzen (RIESEN PROBLEM) und Entfernung zum Schwimmbad uns stellenweise überforderte.

Glücklicherweise hat die Mutter von Kind 1 früher als Schwimmlehrerin gearbeitet und ihr wissen im Urlaub und diversen Schwimmbadbesuchen genutzt und dem Kind schwimmen beigebracht. Als er irgendwann den Froschbeinschlag konnte, war alles andere quasi ein Kinderspiel.

Es gab etliche Besuche am Samstag im Schwimmbad, ich zum Kinderlieder brummen in der Vätergruppe beim Babyschwimmen, die beiden zum Schwimmtraining im großen Becken. Es wurde geübt und getaucht und geschwommen.

Letztes Wochenende war es dann soweit. Spontan den Bademeister gefragt, ob wir das Junior Pinguin Abzeichen machen können und PENG, er schwimmt eine ganze Bahn und wir freuen uns über das Seepferdchen.

Über Berlin kann ich gar nichts sagen, da hatte ich keine Kinder. Haben die da überhaupt Schwimmkurse in Berlin?

Mobil veröffentlicht mit WordPress für Android

2 comments

  1. Martin says:

    Schwimmen lernen: Deutschland vs. „woanders“
    In Deutschland: Brustschwimmen, sehr komplizierter Bewegungsablauf, daher schwierig zu lernen. Bei falscher Ausführung ungesund für Gelenke und Wirbelsäule.
    Woanders: Kraulen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.