Reisepass beantragen – Hamburg vs Berlin

Ich muss aus beruflichen Gründen demnächst in die USA und brauche dafür einen Reisepass. Bislang habe ich keinen Reisepass, denn in den letzten ca 15 Jahren war ich nicht außerhalb der EU.

Reisepass beantragen – Hamburg

Letzten Freitag fiel mir genau dies in der U-Bahn wieder ein. Ich nahm mein Handy und suchte nach „Reisepass Hamburg beantragen„. Da landete ich irgendwo auf Hamburg.de (hier: Finden Sie Ihre nächstgelegene Einrichtung für Reisepass, Erst- oder Neuausstellung) und konnte online, mit dem Handy, einen Termin für den nächsten Montag morgen vereinbaren.
Online einen Termin vereinbaren wird in Hamburg über diesen Dienst gemacht.

Am Samstag, auf dem Weg zum Wochenmarkt, nebenbei hässliche Passfotos machen lassen und mit eben diesen Fotos und meinem Perso war ich heute Morgen im Kundenzentrum in Volksdorf.

Ich musste eine Minute warten und nach weiteren sieben Minuten war der Antrag für den Reisepass erledigt.

Zeitlicher Aufwand für einen neuen Reisepass bislang (insgesamt, ohne Wegzeit zum Amt): 10-12 Minuten.
Kosten gesamt: 73€ (14€ für das Passfoto + 59€ für den Reisepass).

In zwei bis drei Wochen kann ich den Reisepass abholen.

Reisepass beantragen – Berlin

In Berlin wäre das etwas anders.

In Berlin nehme ich in der U-Bahn mein Handy in die Hand und suche nach „Berlin Reisepass beantragen“ und finde diese Seite (Reisepass beantragen) irgendwo auf Berlin.de.

Da könnte ich dann auch Termin vereinbaren. Aber, und ich wusste nicht, wie schlimm es tatsächlich ist, es gibt tatsächlich keinen einzigen freien Termin für die nächsten zwei Monate.

Glauben Sie nicht? Ist aber so und es sieht so aus:

Das ist wirklich lächerlich.

Es gibt in Berlin keine freien Termine um einen Reisepass zu beantragen.

Das ist wirklich aussergewöhnlich beeindruckend lächerlich und mir ein Rätsel, wie man über alle Bezirke hinweg eine solch schlichte Verwaltungsangelegenheit nicht auf die Reihe bekommt.

Reisepass beantragen – die Online-Terminvergabe

Peinlich, was Berlin und seine Bezirke da machen.

In Hamburg funktioniert die Online-Terminvergabe ganz hervorragend. Warum also nicht in Berlin?

In Hamburg hat jedes einzelne Kundenzentrum noch mehrere freie Termine für Februar – in Berlin gibt es keinen einzigen Termin. Witzigerweise kann ich auch keine Termine mehr kaufen. Anders als überall in der Presse rauf- und runter erwähnt, ist das aktuell nicht mehr möglich.

Woran liegt das? Reden die Bezirke in Berlin nicht miteinander? Fehlt tatsächlich Personal? Liegt es tatsächlich an der kurzfristigen Planung, die jetzt folgendes Problem wirft?

Ruhestandswelle schwappt über Berliner Verwaltung
Termine bei Berliner Bürgerämtern sind derzeit so rar wie bei Hautärzten in der Prignitz. Und das Dauerproblem dürfte anhalten: Mehr als jeder fünfte Verwaltungs-Beschäftigte geht bis 2020 in den Ruhestand, in den Bezirken ist akute Personalmangel sogar noch arger. Quelle

Klare Sache, Punkte für Hamburg
„Reisepass beantragen – Hamburg vs Berlin 10:0“

 

Veröffentlicht mit WordPress für Android aus der U-Bahn.

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.