Playboy Clubtourdings Hamburg vs. Berlin Teil 2

Ja, inzwischen finde ich die ganze Playboy Clubtour gut.
Nach den netten Mails mit akzio! zur Playboy Club-Tour 2007 bin ich inzwischen dezent begeistert von der ganzen Sache.

Soll mal einer sagen, das Stuss schreiben im Internet nichts bringt.

Stimmt nämlich nicht, mir bringt es aktuell VIPDing und einen Fahrdienst, der mich vor der Tür abholt und mich zur Playboy-Clubtour ins Mandarin Kasino fährt.

Das finde ich natürlich sehr gut. Kein Geschnakse mit irgendwelchen HVV Alarmen, sondern schön in einen Wagen einsteigen, dem oder der FahrerIn ein wilde „gogogo“ zurufen und schon gehts los.

Ich hoffe ja, dass ich tatsächlich so ein dusseliges „Ich zwischen zwei Playboy-Bunnies“ Foto zustande bringe.

Das wär mal was.
Alle Frauen in meinem Umfeld finden das total Banane, die Jungs hingegen freuen sich mit mir nen Keks.
Aber darüber wundre ich mir nicht, das muss wohl so sein.

Die ganze Nummer bringt im Vorfeld bereits einen Bonuspunkt für Hamburg, selten hatte ich so einen Spaß mit Pressegedöns-Mails.

Da das ganze auch so herrlich stulle ist, kann ich auch eine Katze ins Blog bringen, hatte ich ja lange nicht mehr.
Wobei ich aufpassen muss, Katzencontent und Playboy zusammen rutscht schnell in komische Ecken.

Man denke nur an die feuchten muschis, die Misscaro (der beste Link seit langem) heute getwittert hat.
Nein nein, damit habe ich nichts zu tun, das machen die Anderen.

Ich bin gespannt auf Samstag Abend, ich werde mir nen Horst twittern von der Playboy Clubtour und nach drei Markenname-Whiskey wird das lustig.

Solange gibt es den Bonuspunkt für Hamburg, das Mandarin ist eben doch viel netter als das Felix.

Playboy Clubtourdings Hamburg vs. Berlin 1:0

One comment

  1. Eva says:

    Eine Playboy-Dame auf so’ner Veranstaltung zu sein, ist ein Promotionjob. Nix Model, Nix Playboybunny, einfach nur arme Studentinnen, die sich da für 10Euro die Stunde hinstellen. Aber wahrscheinlich wird auch das nichts an deiner Vorfreude ändern…
    Lieben Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.