Peter, Ida und Minimum

Warum nicht mal eine gute Nachricht bloggen? Eben. Passend zum 1. Advent. Das hier ist eine gute Nachricht.

image

Aus gegebenen Anlass lesen wir dem Kind heute zum ersten Mal „Peter, Ida und Minimum“ vor.

Wenn ein zweites Kind unterwegs ist, kann man dieses Buch gut vorlesen, da erklärt sich vieles. Wieso, weshalb, warum und so.

Ich freue mich darüber sehr. Wirklich sehr.

Und ja, ihr Mütter da im Internet. Als ich neulich diesen Link zu Babybay hatte und ich anschließend ca vierhundert „isteswiedersoweit?!?“ Fragen per Mail bekam – ihr hattet recht. Es ist wieder soweit.

7 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.