Wahl-Heimat Hamburg vs. Berlin

Wie stulle ist das denn bitte? Da gründet jemand eine Partei, nennt sie Heimat Hamburg und versucht damit am rechten Rand auf Stimmenfang zu gehen.

Tagelang tönt diese Meldung in Hamburg durch die Medien, vereinzelt ärgern sich Einige und ich frage mich ernsthaft warum um diese Partei, die noch kein Programm besitzt, ein solcher Wind gemacht wird.

Da gibt es noch nicht mal Fotos auf der Webseite, nur den Hinweis das diese Partei sich für die „Abschaffung des generellen Leinenzwanges für Hundehalter“ einsetzt.

Dit is so dufte, ich wusste gar nicht dass die Hundebesitzer jetzt auch an die Leine müssen, sieht bestimmt lustig aus wenn Omi mit der Nachbarin über die gute alte Zeit schnackt und dabei eine Leine um den Hals trägt. Da erschliesst sich auch warum Omis immer so kleine Hunde haben, die Kehle hält nicht alles aus.

Mit solchen Weltmeisterlichen Themen wird die Heimat Hamburg bestimmt ein riesiger Erfolg.
Ich persönlich bin der Meinung das Heimat Hamburg noch mehr Trash-Potential hat als Herr Steffel bei der Berliner CDU, hier und da und auch dort wird er liebevoll als Teppichhändler bezeichnet. Der war Spitze, er hat die Berliner SPD/PDS Regierung erst ermöglicht.

Meine Wahl-Heimat ist Hamburg und da gehören solche komischen Miniparteien am rechten Rand nicht hin, die sollen woanders hingehen, Irak soll gerade kann spannend sein, versucht es doch mal da.

Das war genug Aufmerksamkeit für diese Splitterpartei.Parteiprogramm Hamburg vs. Berlin, sind in Hamburg nur 5 Sätze, das muss man sich erstmal trauen damit an die Presse zu gehen, daher 100 Punkte für Hamburg.

4 comments

  1. Pingback: valentin tomaschek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.