Hamburger vs. Berliner in New York City

Cheeseburger
Foto: Cheeseburger by roboppy

Eine der schönsten Blogperlen in dieser Welt ist A Hamburger Today. Ein Blog über Hamburger. Und Cheesburger. Und andere Burger.

innards
Foto: innards by roboppy

Das ist sehr hanseatisch. Hamburger-Food-Porn. Schaut euch mal die Fotos an und wenn ihr kein Vegetarier seid, dann findet ihr das gut. Extrem stulle ist deren The Burger Lab, das ist quasi Grönern mit Antimaterie.

Kuma Burger
Foto: Kuma Burger by roboppy

Die haben eine ganz zauberhafte Karte mit Hamburgern.

Falls ihr mal nach New York kommt, dann findet ihr dort lecker Essen.

jalapeno burger
Foto: jalapeno burger by roboppy


View Favorite Burgers in NYC from AHT in a larger map
Quelle: Dear AHT: What Are NYC’s ‚Must Eat‘ Burgers? Here Are Our Favorites

In den Kommentaren und sonstwo wird der The Spotted Pig Burger völligst abgefeiert.

innards
Foto: innards by roboppy

Ich muss an dieser Stelle Hamburg meinen Dank sagen.

1901 soll der Wirt des damaligen Bierhauses Heckel auf der Reeperbahn in Ermangelung anderer Speisen seinen hungrigen Gästen zu nächtlicher Stunde kurzerhand Brötchenhälften mit einer warmen Bratenscheibe und Soße serviert haben. Das soll die Geburtsstunde des „Rundstück warm mit Schüh“ gewesen sein – das heute in abgewandelter Form als „Hamburger“ in allen Fast-Food-Ketten der Welt für gute Umsätze sorgt.

Quelle: NDR – 400 Jahre Hamburger Rundstück

„Hamburger“ ist ein eben ein originales englisches Wort und kommt von „ham“ (Schinken) und „burger“ (belegtes Brötchen). Sagt ammenmaerchen.

Da kann Berlin mit dem Berliner nicht mithalten. Auch wenn die Hanseaten mit dem Hamburger so ihre Probleme haben, trotzdem ein klarer Fall.

Hamburger vs. Berliner in New York City 25:0

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.