Borg Hamburg vs Berlin

Die Borg sind so’ne Typen aus Star Trek. Böse Typen, kann man in der Wikipedia unter Borg nachlesen. Irgendjemand hatte sich neulich in Berlin als Cyborg auf der Bühne präsentiert und da fiel auch der Begriff BORG.

Borg
Foto: Borg by titan3025 with Some rights reserved

Hamburg ist diesbezüglich ziemlich weit, gibt es in Hamburg doch tatsächlich den BORGWEG.
Die U-Bahnstation Borgweg liegt an der U3 in Winterhude. Winterhude ist nicht das klassische Nerd-Viertel, aber es gibt dort, dem Wohlstand der dort wohnenden Ärzte, Anwälte und anderen Besserverdienden sei Dank, eine sehr hohe Dichte an iPads, iPhones und anderen Gadgets. Das ist nicht ganz Borg, aber besser als nix. Es gibt in Hamburg auch noch Borgfelde, da wohnen nur tolle Leute und obwohl die Gegend wie die Brutstätte der Borg aussieht, soll es da ganz nett sein.

In Berlin sind die Borg noch ein wenig weiter.
Berlin bietet den Borgfelder Steig, die Borggrevestraße, und die Borgmannstraße (nicht zu verwechseln mit der Bergmannstrße). Ich könnte sogar noch etliche Vertipper gelten lassen, dann wären der Borkener Weg, Borkheider Straße, Borkumer Straße, Borkumstraße und Borkzeile auch dabei.

Das ist schon sportlich in Berlin und die hätten diesen Borg-Vergleich beinahe gewonnen, aber Hamburg zieht elegant an Berlin vorbei und Berlin kann mit seinen vielen Borg-Sraßen in Ortsteilen, die niemand kennt und die nur eine Vergangenheit aber keine Zukunft haben, nach Hause gehen.

Hamburg heisst im Plattdeutschen HAMBORG (sehr lustig zu lesender Wikipedia-Artikel).

Wieder was gelernt.

8 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.