Akkuschrauber-Rennen Hamburg vs. Berlin

Akkuschrauber (yeah!) ist eines dieser Worte, bei denen ich alles mitlese. Akkuschrauber -Rennen ist dann wieder so eine dieser Sachen, bei der ich auch nicht weiß ob, wie und überhaupt, aber schön, dass es jemand macht.

Bei einem Akkuschrauber-Rennen nehme ich also einen Akkuschrauber als Antrieb für ein selbst gebautes Fliehwatüt. Geiler Scheiss ist ja, dass die Karren über 20 kmh schnell sind! Mit einem Akkuschrauber. Hurra!


Video: Akkuschrauber-Rennen – Reportage (3:21)

Das ist aber noch nicht alles. Es gibt noch ein weiteres Buzzword: 3D-Drucker, bzw Rapid Manufacturing, zumindest dieses eine Mobil wurde ausgedruckt.

Akkuschrauberrennen 2011

YouTube direct Akku Video Link

Bei der Gelegenheit habe ich doit-tv.de gefunden, die haben da ein niedliches Video, wie man einen Akkuschrauber an das Bobbycar baut. Bobbycar mit Antrieb bauen.

Eine Überleitung zu Hamburg und Berlin schaffe ich jetzt nicht mehr.

Am Akkuschrauberrennen haben 16 Teams teilgenommen. Eines davon kommt aus Hamburg, Berlin hat nicht mitgespielt. Das Team „Hamburgs leichte Jungs“ von der HfBK Hamburg hat in der Kategorie Gewicht den ersten Platz und in der Kategorie Geschwindigkeit den dritten Platz belegt.
Glückwunsch.

Akkuschrauber-Rennen Hamburg vs. Berlin 1:0

PS: ein klein wenig Berlin gibt es auf deren Webseite dann doch noch.

Am 2.6.2011 halten Prof. Barbara Kotte und Prof. Andreas Schulz in den Open Talks beim DMY in Berlin-Tempelhof um 13:30 Uhr einen Vortrag: „Rapid Manufacturing – Auswirkungen aus Design und Ökonomie“
Quelle: Akkuschrauberrennen – Aktuelles

Der Threat im Bosch-Forum zum Akkuschrauberrennen 2011 ist auch ganz wunderbar. Da zeigen sie ihre selbstgebauten Akkuschrauber Karren.

Fotos gibt es bei markkoenig.de: Akkuschrauberrennen 2011 Hildesheim

via:
golem.de: Mit 1.250 Umdrehungen auf die Rennstrecke

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.