Fritzbox, Speedport, WLAN to go, Elternrat,

Neulich eine Fritzbox 7490 gekauft und heute Abend alles angeschlossen. Wir haben hier Variante drei aus diesem Bild am Start. Die billigen Aldi Telefone funktionieren, ich habe jetzt das ganze Fritzbox Filter Gelöt für Telefonie und Internet und als nächstes werde ich, irgendwann, nächstes Jahr, LAN Kabel zu den Access Points legen. Nochmal ein Jahr später erweitert ich auf Ubiqiti, aber noch geht das alles so.

Speedport

Mit der Fritzbox geht die Speedport-Kiste von der Telekom in Rente. Die hat eigentlich immer ganz gut funktioniert, manchmal fiel das WLAN kurz aus, aber insgesamt klappte das besser als ihr Ruf. Ich hatte die bislang im Betrieb um WLAN to go nutzen zu können. Das fällt jetzt weg, denn:

WLAN to go

nervt. Das ist kaputt. Ich dachte damals, als Geschäftsreise-Heini, dass WLAN to go eine super Sache sei, weil immer und überall WLAN am Start. Aber ach. Das ist so kaputt. Nie, wirklich nie funktioniert das. Habe alle access points in der Mittagspausentauglichem Umgebung geprüft und nur die Telefonzelle macht Internet, alle (!) anderen funktionieren nicht. Auf Reise ist das dann eh totaler Quatsch, den überall auf der Welt gibt es mehr oder weniger immer wlan. Nur in Deutschland nicht, hier ist das anders.

Bei Gelegenheit erzähle ich irgendwann mal die Geschichte, wie ich neulich der gesamten IT Mannschaft versuchte, eine „wir haben Strom, Wasser aber kein WLAN im Büro. Wie kann man das ändern“ Idee zu verkaufen. Das war kurz vorm ausgelacht werden. Wlan in Deutschland ist immer noch speziell. Ich verstehe das nicht. Und WLAN to go funktioniert nicht wirklich, das weiß ich jetzt.

Elternrat

Dann die Einladung für die letzte Sitzung des aktuellen Schuljahres geschrieben. Schon wieder ein Jahr vorbei. Wie schnell das geht. Verrückt. Es gibt auf der nächsten Sitzung etwas zu essen und bestimmt habe ich zufällig, also wirklich total aus Versehen, einen oder zwei Sekt in der Tasche.

Den Rest des Tages mit nicht blogbaren Dingen beschäftigt. Muss zur Zeit viel planen, es ist fast wie Denksport, aber sehr cool, und irgendwann demnächst wird aus all den Ideen etwas neues.

Schreibe einen Kommentar