Freiluftkino Hamburg vs. Berlin

Neulich war ich zum ersten Mal in Hamburg im Freiluftkino.
Hat zwei Jahre gedauert, ich weiß, eigentlich eine Schande, dabei liebe ich Kino und Freiluftkino ist einfach ganz wunderbar.

Freiluftkino Schanzenpark

Foto: Freiluftkino Schanzenpark
mit Fernsehturm

Ich war im Schanzenpark. Zusammen mit Wolldecken, Dame und diversen Leckereien in der Tasche geniesst man, wenn man früh genug da ist, den Blick auf eine sehr lange Kassenschlange, einen Zapf-Umzüge Container, eine leere Leinwand und den krepeligen Hamburger Fernsehturm. Ohne Decke geht da nicht viel.

Man sitzt am Hang, kann gut auf die Leinwand schauen und nebenan hatte ein älteres Ehepaar ein riesen Picknick dabei.
Soweit ganz kuschelig, fast wie in Berlin, irgendwie, nur der Fernsehturm war komisch. Aber in Berlin hat man ja auch kein Freiluftkino mit Blick auf den Fernsehturm.

Dafür hat man in Berlin das Freiluftkino Kreuzberg, schön auf’m Liegestuhl im Künstlerhaus Bethanien. Die haben die schickere Webseite, eine größere Leinwand, das bessere Programm, man sieht keinen krepeligen Fernsehturm, es gibt deutlich bessere Stühle, nicht solche drei Euro Ikea-Hocker wie im Schanzenpark und überhaupt war es da immer ganz wunderbar.

Berlin müsste eigentlich gewinnen, die machen alles irgendwie besser, aber ich war Hamburg im Kino und habe einen wunderbaren Abend auf der Picknickdecke gehabt, daher gewinnt Hamburg.

Freiluftkino Hamburg vs. Berlin 1000:5

Wer da jetzt auch hin möchte, kann sich ja bei Programm Schanzenpark oder Programm Kreuzberg informieren.

Schreibe einen Kommentar