Home » Hamburg gewinnt » Faszinierendes zur aktuellen Wohnung

Faszinierendes zur aktuellen Wohnung

Unsere Wohnung sucht einen Nachmieter. Falls sie es noch nicht wissen: Wir haben nach langer Suche ein bezahlbares Haus gefunden und beginnen sehr bald mit einigen Renovierungsarbeiten um dann Ende Oktober umzuziehen.

1 2013-04-28-08-23-24-414
Katze auf Terrasse der Wohnung.

Unsere aktuell bewohnte Wohnung in Hamburg Meiendorf wird demnach dann frei. Die Wohnung sucht einen Nachmieter.

Da passieren für Hamburger Verhältnisse einige sensationell faszinierende Dinge.

Es geht um eine Vierzimmerwohnung für einen relativ normalen Preis, in guter Lage in Hamburg Meiendorf. Die Wohnung liegt direkt am Wald, man geht sieben Minuten bis zur U-Bahn. In der Nähe gibt es Kitas, Schulen und alles was man so braucht.

Trotzdem findet die Wohnung keinen Nachmieter. Das ist wirklich erstaunlich, denn ein Blick in die übliche Wohnungssuche in Hamburg zeigt, dass es nur wenige vergleichbare Wohnungen gibt. Vierzimmer mit großer Terrasse zu diesem Preis gibt es nicht oft.

2 2012-12-09-09-40-16-623
Vogelhaus auf Terrasse der Wohnung.

Die Vermieterin sucht über einen Makler einen Nachmieter für die Einliegerwohnung.

Der Makler ist sehr freundlich, kümmert sich, alles fein, trotzdem gibt es keinen Nachmieter.

Der Makler erwähnt im Gespräch in einem Nebensatz, dass es zahlreiche Interessenten gibt, die aber nach einer Besichtigung des Hauses von außen gleich wieder absagen. Das empfinde ich als kleine Beleidigung, denn sooooo schlimm ist es nun auch nicht. Mein Nachbar @luebue kann das bestätigen. Es ist nur minimal verwohnt. Kein Neubau, klar, aber auch nicht kaputt.

Spannend, denn damit habe ich nicht gerechnet. Wir dachten, dass hunderte Leute bei uns Schlange stehen und die Wohnung besichtigen wollen. Aber die Leute sind schlau.

Ich bewundere die Denkleistung der Wohnungsinteressenten, denn die berücksichtigen all die Sachen, über die ich nicht schreiben kann.

Was ich nicht schreiben kann ist, wie das Haus aussieht und wie sich das Leben hier im Detail gestaltet. Das ist eine andere Geschichte. Eine der Geschichten, die, aus Gründen, nicht in das Internet geschrieben werden kann.

8 comments

  1. Kiki says:

    Nun, allein das Stichwort „Einliegerwohnung“ wäre ein klares Ausschlusskriterium für mich. Aber es wird sich irgendwann jemand finden, der verzweifelt genug ist, Du hast ja auch irgendwann angebissen.

  2. Anne says:

    Nur von außen angucken und dann absagen finde ich schon seltsam bis etwas dumm. Die wenigsten Wohnungen, in denen ich bislang gewohnt habe, waren in schönen Häusern. Eine war sogar in einem ziemlich hässlichen Haus. Aber die Wohnung war schön und das Haus sieht man ja nicht, wenn man in der Wohnung ist.

    Einliegerwohnung, tjo, könnte auch problematisch sein, aber dass es ausgerechnet in Hamburg so schwierig ist, etwas zu vermieten, nach all den Horrostorys, die man so hört, ist schon erstaunlich.

  3. opa says:

    Die Lage ist für Hundebesitzer u. Familien mit Kinder sicher ideal, aber für Leute die in der City arbeiten, fast so wie jeden morgen von Herborn nach Frankfurt mit der Bahn und allen negativen Begleiterscheinungen.

    Wo Du damals zum erstenmal dort warst, war die Wohnung da leer oder noch bewohnt ?

    Was hat Dir der Vormieter/Makler erzählt ?

    Die Maklersprüche sind doch immer die gleichen, siehe Thema: Gebotsverfahren……

  4. Karin Krumbiegel says:

    Hi,

    Die Katze ist suess, aber meine noch mehr….

    Zur Wohnung kann ich nur feststellen, dass die Deutschen definitiv zu verwöhnt sind. Das muss anders werden.

Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.