Home » Hamburg gewinnt » Dieselfahrverbot Hamburg vs. Berlin

Dieselfahrverbot Hamburg vs. Berlin

Dieselfahrverbot Hamburg vs. Berlin

Wow – in Sachen Dieselfahrverbot ist Hamburg ganz vorne mit dabei.

Im April soll ein Teil der Stresemannstraße und der Max-Brauer-Allee für bestimmte Dieselfahrzeuge gesperrt werden. Hier NDR: Diesel-Fahrverbote: Hamburg wird Vorreiter kann man die entsprechenden Straßenabschnitte gut sehen. Die in der Presse erwähnte Regel ist zu kompliziert um sie in einem Satz zu erklären und überhaupt, wie bekloppt ist es bitte, nur einen Teil einer Sraße für bestimmte Fahrzeuge zu sperren? Wie will man das dann kontrollieren?

Messstation

Fals Sie sich wundern, warum ausgerechnet diese beiden Straßenabschnitte gesperrt werden und nicht weitere Teile der Stadt: An den beiden betroffenen Stellen in der Stresemannstraße und Max-Brauer-Allee stehen Luftmessstationen (siehe luft.hamburg.de) und es geht wohl nur darum, deren Werte zu verbessern.

Ob das alles etwas bringt? Ich habe große Zweifel. Abgesehen von sehr viel Presse zum Thema wird da nichts passieren.

Direkt vorm Michel gibt es acht stark befahrene Spuren mit sehr vielen LKW aber kein Fahrverbot. Warum?

In Sachen Dieselfahrverbote Hamburg vs. Berlin gibt es einen Punkt für Hamburg, denn Hamburg ist schlicht die erste Stadt in Deutschland, die ein Dieselfahrverbot ankündigt.

4 comments

  1. Sebastian says:

    Hannover hat die Luftqualität ziemlich erfolgreich mit zwei Temp-30-Schildern verbessert. Diese wurden an der Straße mit der Messstation aufgestellt und schon war die Luft in der ganzen Stadt deutlich besser!

    Wenn Du Dir um Fahrverbote keine Sorgen mehr machen willst, schau mal am letzten Donnerstag im Monat ab 18:00 Uhr im Café Oktober Ecke Wiesendamm/Hufnerstraße vorbei. Dort ist das monatliche E-Auto-Treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.