Mein erster Hafengeburtstag

Es zieht. Es gibt Schiffe. Ich warte auf jemanden und trinke ein Wartebier. Landungsbrücken fest in der Hand von Pinnebergern, aber irgendwie geht das, anders als sonst, muss was mit den Schiffen zu tun haben. Habe sogar mein erstes Schifffoto gemacht. Freue mich auf den Abend, es kann nur lustig werden, ist ja nur Einstellungssache, …

weiterlesenMein erster Hafengeburtstag

Live aus der U-Bahn

Feierabendverkehr. Ich und andere waren noch bei Budni. Wo sonst? Und dann stehen gleich drei Budni-Tüten zu unseren Füßen (normalerweise kaufe ich auch Papiertüte, ausser heute, ich schwöre, und aussgerechnet dann verblogge ich das, ich Nachhaltigkeitsrebell, schlimm, dafür mit dem korrekten Klopapier) Man merkt wunderbar, dass man nicht mehr in Hamburg ist, wenn es keine …

weiterlesenLive aus der U-Bahn

Die Mutter aller Burger, gesehen in Hamburg

Sensationelle Idee, oder? Brot und Brötchen hat in letzter Zeit nicht mehr den besten Ruf, warum also nicht einfach weglassen? Gesehen auf dem Wochenmarkt am Mittwoch, Hamburg Großneumarkt. Am Stand, der diese wundervollen Burgunderbratenbrötchen verkauft. Bulette aufschneiden, Käse und Gemüse rein, fertig ist der Hamburger-pur. Sogar mit Gemüse. Wegen der Vitamine und so. Die Hanseaten …

weiterlesenDie Mutter aller Burger, gesehen in Hamburg

Möwen in Berlin

Am Hotelfenster stehen und eine Möwe lachen hören, wenn man in sieben Stunden zurück nach Hamburg fährt. Da haben die Hanseaten einfach Recht. Für Leute aus der Hansestadt ist das besten an Berlin, wenn man wegfährt Richtung Hamburg. Posted from WordPress for Android

Hamburg Berlin Fernsehen

Fernsehen, heute aus Hamburg. Schnell ansehen, bevor es nach einer Woche wieder aus der Mediathek genommen, bzw. depubliziert wird. … Die Polizisten vom Kommissariat 42 sind täglich im Einsatz gegen junge Messerstecher und Drogendealer. Autor Sebastian Bellwinkel hat Zivilfahnder mit der Kamera bei ihrer Arbeit begleitet … Hier klicken: Exclusiv im Ersten: Kiffen, klauen, zustechen …

weiterlesenHamburg Berlin Fernsehen

Geld gefunden.

Ich gehe Richtung Mittagessen und sehe einen Pfennig im Schnee. Im Gegensatz zu allen anderen, die laut Fußabdrücken bislang an dem Pfennig vorbei liefen, hebe ich den natürlich auf. Sehe dann noch einen. Da drüben. Und da, zehn Pfennig! Boah. Noch mehr, im Schnee, etwas mit dem Schuh zur Seite schieben und noch einer. Und …

weiterlesenGeld gefunden.