Valentinstag-Flirt-Express der Bahn – Hamburg vs. Berlin

Da hat sich die Bahn zum Valentinstag aber mal was richtig supertolles ausgedacht.

Jetzt kommt das Single-Dating richtig in Fahrt: Steigen Sie in den Flirt-Express ein und treffen Sie nette Singles in Ihrem Alter – bei einer spannenden Reise in der Bahn! Nach wenigen Minuten werden die Plätze getauscht und der nächste Flirt-Kandidat kommt ins Spiel.

Quelle: Mit dem Flirt-Express in den siebten Himmel

Flirten in der Bahn, tja, das ist eigentlich ganz großes Tennis. Kann ich stundenlang Geschichten zu erzählen, mach ich aber nicht. Ich sag‘ mal, flirten in der Bahn kann extrem toll sein.

Das ist der Marketingabteilung bei der Bahn auch aufgefallen und jetzt gibt es, für die armen, einsamen Herzen dieser Welt, den Flirt-Express.

Eigentlich eine witzige Idee, die leider an vielen, vielen Sachen scheitern wird.

In Hamburg fahren die Express-Flirter:

vom Berliner Tor nach Aumühle und wieder Zurueck fährt (vulgo: der stadtöstliche Teil der S21) … Und nebenbei angemerkt: Diese Strecke ist so ziemlich die langweiligste Strecke, die Hamburg zu bieten hat.

Quelle: Der Bahn fördert die Arterhaltung

Und das stimmt sowas von, das gibts gar nicht. Was will ich denn in Aumühle? Nie gehört, wo ist das?
Sollen sich die Teilnehmer über die Kühe auf der Weide unterhalten? Völliger Quatsch, das wird nix, ehrlich, man will doch keine prallen Kuh-Euter Wiesen sehen sondern Hamburg.

Die Berliner machen das etwas besser, bei denen Fährt der Hormonbomber Flirt-Express über den S-Bahn-Ring und die Stadtbahn.
Das ist ’ne feine Sache, kann man ruhig mal machen.
Einmal den Ring durchfahren und sich Berlin anschauen. Da gibt es zwar auch jede Menge Ecken, die man eigentlich nicht sehen will, aber es ist in Berlin, es ist in der Stadt, es passiert ständig etwas und man kann sich nicht satt sehen.

Das ist doch gleich ein ganz anderer Schnack als Kühe und Weiden vorm Fenster. Passt irgendwie besser zu so modernen Sachen wie Speed-Dating.

verboten
verboten
uploaded by Pietro

Unterhaltsam werden dann die durchsagen der Bahn im Flirt-Express.
„se näxt stob is jur drihm bardner“ oder auch „wi wisch ju ä bläsend love story“. So irgendwie. Könnte lustig sein und ein prima aufhänger zum Schnacken.

Denn mal los und viel Spaß dabei, die Punkte gehen selbstverständlich nach Berlin. Gar keine Frage. Stadtbahn/Ringbahn gewinnt ganz derbe gegen Aumühle, das gibts gar nicht.

Valentinstag-Flirt-Express der Bahn – Hamburg vs. Berlin 1:4000

via: c0t0d0s0 – Der Bahn fördert die Arterhaltung und hauptstadtblog – S(peed)-Dating

2 comments

  1. Langstrumpf says:

    Die BVG in Berlin fährt nach Ahrensfelde…von wegen Aumühle. Und mit „Mein BVG“ bietet sie einen Service an, der Fahrgäste zusammenbringt, die den selben verpassten Augenblick teilen. Da kiekste ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.