Urlaubsvertretung – Hamburg vs. Berlin

Schmutz auf mich und noch ne Schippe. Da wird man freundlichst gebeten, den Bloghausmeister zu spielen und hält sich dramatisch mit Content zurück. Sven wird schäumen vor Wut, wie sehr ich meinen Job vernachlässigt habe. Ich bin leicht beschämt. Aber es gibt auch gute Gründe dafür, dass ich mich so zurückgehalten habe:

  • Ich habe mich in meiner freien Zeit zu sehr mit Katzen beschäftigt.
  • Bloggen wird im Allgemeinen und im Speziellen durchaus überschätzt.
  • Je mehr ich ins Netz schreibe, desto höher ist die Gefahr, dass Herr Schäuble mich beobachten lässt.
  • Piraten sind tendenziell eher faul.
  • Gute Hamburg-Berlin-Geschichtenfallen einem nicht vor die Füße, wenn man nur in Hamburg rumrennt.
  • Berlin interessiert mich nicht die Bohne ;)
  • und: Hamburg gewinnt eh!

Wenn ich hier mal so die Anzahl der Urlaubsvertretungsartikel durchzähle – Urlaubsvertretung Hamburg vs. Berlin 2:9 Grmpf.

8 comments

  1. volker says:

    Es kommt ja nicht auf die Masse sondern auf die Qualität an.
    Und da ist Berlin als „Vertreter-Contest-Gewinner“ generös.

    Ich würde mal sagen:
    Qualität

    Hamburg vers. Berlin: 1:1

    o.k.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.