ÖPNV in Hamburg

Busfahren in Hamburg.
Dieser Artikel ist eine Nachricht aus der zweiten, dritten Liga der öffentlichen Verkehrsmittel.
Berlin, als Erstligist, hat die Nase ganz weit vorne, mit Bus, Bahn, Tram, Schiff kommt man zügig und einigermassen fix durch die Stadt, zu Stosszeiten sogar deutlich schneller als per Auto.
Alles wunderbar soweit, in Berlin kann ich mich an eine Bushalte stellen und demnächst passiert da etwas, in der Regel kommt ein Bus und nimmt einen mit.

Nicht so in Hamburg.
Es gibt da eine allgemeine Verunsicherung beim Busfahren unter den Menschen was vor allem daran liegt das die Busse teilweise nur e-i-n-m-a-l pro Stunde fahren, zumindest der den ich brauche.

Das muss man sich mal vorstellen, eine Millionenstadt in der ein Bus vom Bahnhof!! Altona (so richtig mit Fernzügen und so) nur einmal in der Stunde abfährt.
Es ist natürlich nicht der einzige Bus von dort aber das ist richtig peinlich, kleinlich und elend.
Aus diesem Grund muss man auch in Hamburg als erstes zum Fahrplan rennen, Uhrzeiten studieren, ordentlich rumheulen das einem der Bus soeben vor der Nase wegfuhr und anschliessend betroffen dastehen.
Jeden Abend wunderbar zu beobachten am Bahnhof Altona.
In Berlin habe ich fast nie Fahrpläne studiert, wie bereits erwähnt, man stellt sich hin und es kommt ein Bus.

Liebe mitleidenden Neu-Hamburger-exil Berliner, so einfach ist das Busfahren hier nicht, es will wohl geplant, überlegt und Termingerecht durchgeführt werde, mit Hanseatischer Gründlichkeit.

Ein kleiner Pluspunkt für Hamburg, die Busse halten hier an wenn man winkend auf sie zurennt und noch mitfahren möchte, das ist etwas was in Berlin niemals funktionieren würde, da muss man schon einen Kinderwagen vor den Bus werfen damit er noch kurz stehen bleibt.

Hamburg spielt in der dritten ÖPVN Liga und ich werde mir die Tage ein Fahrrad kaufen.

Bus, Bahn, Tram, Fähre, ÖPVN, Nahverkehr im Vergleich Hamburg vs Berlin 0:1000

4 comments

  1. Moin Sven,

    ich weiss, der 183 ist schon doof.. Wenn du ganz dringend ein Rad brauchst, vorm Haus steht noch ein altes Hollandrad was demnaechst von der Stadt entfernt wird (Mit nem roten Zettel dran). Das ist ein altes aus der WG unten, wenn Du das Schloss knacken kannst, benutz es, bevor es stirbt..
    Gruesse aus Amsterdam, Steffen (Ex-Mibewo von Kati)

  2. biker_BLN says:

    Schonmal abends versucht in Berlin Köpenick mit öffentlichen voran zu kommen? lasse es lieber. Exil Hamburger in berlin weiss das es in HH Buslinien gibt welche in 2-3 Minutentakt verkehren, in berlin ist das höchste der gefühle ein 10 Minutentakt. Hamburg brauch nicht mehr Busse sondern mehr U-Bahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.