Kuss – Hamburg vs. Berlin

Sweethearts
Sweethearts
uploaded by adwriter

Heute wird geküsst, denn heute ist Welt-Kuss-Tag. Es ist egal, ob man seine Freundin, Freund, Katze, Kind, Genossen, Brüder, Schwestern oder Goldfische küsst. Warum auch immer es diesen Welt-Kuss-Tag gibt, ich weiß es nicht und es ist mir auch egal.

Ich hatte heute zehn Minuten Spaß mit dem Welt-Kuss-Tag, dass ist viel in diesen hektischen Wohnungssuchzeiten.

Beispielsweise gibt es das ganz fabulöse fuck yeah kissing Blog. Eine absolute Perle in diesem Internet. Auf dem Blog (das eigentlich ein Tumblr.Dings ist, aber egal) gibt es Bilder von küssenden Menschen. Spätestens auf Seite drei springt das Herz wieder an die richtige Stelle, angesichts der Niedlichkeit der Bilder.

Berlin hat als arm-aber-sexy-Hauptstadt natürlich auch einen weltweit bekannten Kuss am Start: den Bruderkuss zwischen Erich Honecker und Leonid Breschnjew

So etwas gibt es in Hamburg, trotz Kiez, Reeperbahn und viel gutem Willen, schlicht überhaupt nicht. Im Gegenteil, die Hanseaten machen solch ultra-beknackten Bildzeitungs-Quatsch wie: Weltrekord: Ein Paar in Hamburg küsste sich mehr als 32 Stunden lang. Herzlichen Glückwunsch Hamburg, aber gegen den Bruderkuss kommt so ein popeliger Dauerküssen-Weltrekord nicht an.

Nebenbei, das Bruderkussbild wurde neulich neu gemacht. An der East-Side Gallery hat Dimitri Wrubel den berühmten Bruderkuss noch einmal gemalt.

Ob so ein Welt-Kuss-Tag die Menscheit irgendwie weiter bringt? Abgesehen vom Lesen solcher Klickstrecken-Texte auf den Tageszeitungswebseiten wie „Was Sie über das Küssen wissen sollten“ passiert da doch nicht viel.

ich weiß es nicht, aber mir hat es das fuck yeah kissing Blog ins Abo gespült und die geschätzten acht Millionen Kiss-Fotos auf Flickr finde ich auch niedlich.

Darum gibt es heute die Punkte mit einem Handkuss an die Hauptstadt serviert. Dieses Ding mit dem Bruderkuss ist schon ein Klassiker. Da gewinnt Berlin, keine Frage.

Welt-Kuss-Tag – Hamburg vs. Berlin: 217:312

Nachtrag, weil zu spät gesehen:
Wer sich nach Hamburg importierte Beklopptheit aus München ansehen will:

Am Mittwoch baut der Münchner Verein Kussfreunde e. V. ab 10 Uhr an der Spitalerstraße/Ecke Lange Mühren für vier Stunden eine sogenannte Kusszelle auf. Dort sollen die Hamburger zeigen, ob sie mehr küssen als Münchner oder andere deutsche Großstädter.

Quelle: mopo – So schön küsst Hamburg, da steht so viel Stuss im Artikel, da verliere ich fast den Glauben an die Menschheit.

Jetzt könnte ich ja über meinen ersten Kuss schreiben, aber damit trigger ich mich in einen mehrdimensionalen Gewissenskonflikt zwischen Hamburg, Berlin, München und das muss nicht sein. Geschichten über den ersten Kuss gibt es in dem Kissing-Blog zu genüge.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.