Rettungswagen Hamburg vs. Berlin

Die Berliner rufen überdurchschnittlich häufig einen Rettungswagen.
Im letzten Jahr immerhin 279.600 Mal.

DSC01560.JPG

Foto: Rettungswagen Feuerwehr Berlin by nadessa

Dazu hat die Feuerwehr Berlin vor kurzem ein paar Zahlen veröffentlicht.

Es gibt in Berlin das Ziel, in 75% der Fälle in weniger als acht Minuten am Einsatzort zu sein. Das hat nicht geklappt, nur in 50% der Fälle war innerhalb von acht Minuten ein Retter vor Ort. Am Stadtrand sogar nur in 30% der Fälle. Das liegt nicht an der Feuerwehr selbst, dass liegt daran, dass die Leute heutzutage schlicht viel häufiger die Feuerwehr rufen. Eine Steigerung der Einsatzzahlen von 12,9% im Vergleich zum Vorjahr ist nicht ohne und es ist erstaunlich, dass das überhaupt alles funktioniert in Berlin.

Dazu kommen die zahlreichen Pflegeheime in der Stadt. Für Ärzte ist dort kein Geld da und der Zivi muss natürlich bei jedem Pillepalle die Feuerwehr rufen.

In Hamburg ist es noch schlimmer.

In der Hansestadt leben halb so viele Leute wie in Berlin, die dann aber 200.000 Mal den Krankenwagen rufen.
Die Feuerwehr Hamburg sagt dazu: „Das rote Taxi mit Blaulicht wird auch bei Nasenbluten bestellt„.

Angeblich ist in Berlin sogar das Martinshorn der Feuerwehr lauter als in Hamburg.
Ich erinnere mich dunkel an einen jahrealten Artikel dazu, finde den aber nicht mehr wieder.

Krankenwagen Hamburg vs. Berlin 200.000 : 280.000

2 comments

  1. Track78 says:

    In der Notfallrettung werden nur Rettungswagen eingesetzt. Krankenwagen sind für Entlassungen und andere unkritische (in der Regel planbare) Krankentransporte vorgesehen. Unterschied besteht in der DIN Ausstattung der Fahrzeuge sowie den Anforderungen an die Qualifikation der Besatzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.