Bulette/Klops vs. Fischbrötchen

Gute Sache auf der Re:publica:
Hackfleisch, halb und halb, mit Ei, altem Brötchen, Zwiebeln, und ordentlich Gewürzen mischen und zu flachen Dingern formen, anschließend frittieren oder braten.
Fertig ist der fiese Snack für den kleinen Hunger. Siehe: Frikadelle

Die mögliche next07-Hamburg-Variante:
Fischfrikadelle, ähnliches Rezept, aber mit zerhacktem Fisch. Bäh.
Dann doch lieber Sushi-hastenichtgesehen-FingerFood.

Und dann gibt es noch diese E-Mail aus Berlin, die kam hier vor ein paar Tagen rein:

Juten Abend,

…ick sitze hier un esse Klops uf eenmal kloppts, ick kieke, staune, wunder
mir, uf eenmal jehtse uf di Tür, ick jehe raus un kieke und wer steht
draussen? icke!

Bulette/Klops vs. Fischbrötchen, deutlich, Bulette gewinnt, dieses Fisch-Geschlabber macht keinen Spaß, 0:1043

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.