Bier im Stadion HSV vs. Hertha

Wieder etwas gelernt, danke Internetz.

Bier im Fussballstadion ist echt so eine Sache. Entweder ist es zu klein, zu schal, zu warm oder schmeckt wie Pisse. meistens ist es vor allem eines – Leer. Und dann gehste los und verpasst das Tor. Jedesmal ein großes Mist.

Aber: Bei der Hertha in Berlin gibt es noch 1 Liter Bierbecher im Stadion:

EINE Sache gibt es allerdings, die ich an der Hertha vermissen werde: Den 1-Liter-Becher. Denn im Berliner Olympia-Stadion wird Bier auch in Maßgröße ausgeschenkt, was sonst nicht mal in München, der Heimat des Maßkruges, der Fall ist. So ein 1-Liter-Becher hat entscheidende Vorteile: Man muss nämlich nicht so oft gehen, um Nachschub zu holen. Es sein denn, dass man so wie ich die Angewohnheit hat Becher egal welcher Größe in der gleichen Geschwindigkeit zu leeren. Dann geht man zwar genauso oft ist aber dafür doppelt so voll. Was Vor- und Nachteile hat. So gesehen finde ich es sehr schade Samstag in Berlin den letzten Becher zu leeren.

Quelle: Hamburg Schwarz-Gelb – Fast Schade um Berlin, oder: Der 1 Liter Becher

Im Artikel geht es eigentlich um den Abstieg von Hertha in die zweite Liga.

In Hamburg gibt es solche großen Becher nicht.
Warum auch? Die müssen sich das Spiel nicht so schön trinken wie die bei Hertha.

Darum, ganz klare Sache:
Bier im Stadion HSV vs. Hertha 500 : 1000

(ist es 0,5 beim HSV? Ich weiß es nicht mehr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.