Babyboom in Hamburg vs. Berlin

Jetzt ist es also doch amtlich.

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 31.174 Kinder geboren. Die Zahl der Verstorbenen lag bei 30.980. Der Geburtenüberschuss betrug damit 194 Personen.

Quelle: tagesspiegel – Babyboom in Berlin

Berlin wächst.

Hammermässige 194 Menschen mehr in Berlin – So ein Geburtenüberschuss passiert in Deutschland eher selten, ausser nach Kriegen und Hungersnöten. Das wundert einen schon, dass die Berliner das irgendwie schafen – in Hamburg klappt das nicht.

Berlin wächst sogar noch weiter.

Neben dem Geburtenüberschuss registrierten die Statistiker auch einen Zuzugsüberschuss von rund 12.000 Menschen. Rund 126.950 Personen verlegten im vergangenen Jahr ihren Hauptwohnsitz nach Berlin. 114.950 Einwohner verließen die Stadt.

Quelle: tagesspiegel – Babyboom in Berlin

12.000 Neu-Berlin sind in meinen Augen ja 12.000 potentiell gescheiterte Existenzen. In Hamburg sieht das anders aus, ich bin aber gerade zu faul, mir die Zahlen zu suchen.

Babyboom in Hamburg vs. Berlin 0:194

Nachtrag:
Die Hamburger sind auch nicht schlecht.
Meine wundervollen Leser haben mir das da geschickt.

Im Jahr 2007 wurden in der Hansestadt mehr als 19 200 Babys geboren, fünf Prozent mehr als 2006. Diese Zahl übertrifft die Geburtenstatistik des Bundes um das Doppelte.

Quelle: abendblatt – Babyboom in Hamburg: Plus fünf Prozent

Damit steht es eigentlich unentschieden, aber ich lasse das erstmal alles so …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.