Barcelona Tag 2. Lufthansa Sneaker. DSGVO. Google CSE Trick. Digitization. Digitalization. Digital Transformation. Lampe, Flohmarkt.

Im Hotel gestern komische Sachen gesehen und gewundert. Die Dusche ist hier so konstruiert, dass ich unmöglich duschen kann, ohne das halbe Bad unter Wasser zu setzten. Beim Frühstück gibt es Messer, die so komisch kippen und mit der Klinge IMMER nach oben zeigen, wenn man das Messer auf den Tellerrand legt.

Sowas verstehe ich nicht. Die Menschheit kann zum Mond fliegen, Satelliten bis zum Rand des Sonnensystems schicken und dann sowas. Technik, die nicht funktioniert, ärgert mich. Aber egal.

Dafür gibt es im Hotel ein sensationell gutes Frühstück. Mit drölfzighundert verschiedenen Broten, verschiedenen Wurst- und Fleischsorten, viel herzhaftes, sehr viel Süßkram und und und witzigerweise gab es nur eine Sorte Käse.

Riesiges Brot. Sieht man auf dem Foto nicht so groß aus, war aber RIESIG.

Und Cookies. Die haben hier ein Cookie Regal zum Frühstück und sowas sollte es überall geben.

„dieses Frühstück nutzt Cookies. Stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu? Wenn ja, welcher Cookie darf es sein?“

Was es auch gibt, sind Einweg-Ketchup, Senf und Mayo im Glas. Wusste gar nicht, dass es das gibt. Davon braucht es mehr und ganz großer Applaus, dass ein Hotel auf sowas achtet.

Einweg Ketchup, Senf, Mayo im Glas. Kein Plastik. Glas. Solche Details fallen einem dann doch auf, wenn man sich mit dieser Plastikfrei-Nummer beschäftigt.

Lufthansa Sneaker

Ich habe tatsächlich die schon jetzt legendären, sensationellen Lufthansa Sneaker von Adidas gesehen. In echt. Im neuen Design. Direkt vor mir.

Lufthansa Sneaker. Leider so gut wie ausverkauft.

DSGVO

Am Morgen gab es ein Geburtstagsständchen, aber aus Gründen der DSGVO wurde der Name nicht genannt. Super Witz, muss ich mir merken, kann man eigentlich immer machen. Leute stehen auf, singen und dann kommt der Gag mit der DSGVO.

Google CSE Trick

Gestern erwähnte ich einen Link bzgl bessere Webseiten bauen. Das ist ziemlich viel Zeug, aber auf einen coolen Trick muss ich hinweisen. Das war mir total neu und funktioniert so extrem gut, es ist ein Traum.

Im Advanced Keyword Research: Four Tactics You’re (Probably) Not Using Artikel gibt es einen Abschnitt (Trick #2) über Google CSE. Es grenzt fast an Magie, wie da plötzlich Inhalte auftauchen, die es vorher nicht gab.

Man kann den ganzen Quatsch nach Schema und anderen Metadaten sortieren. Etwas, was in Google sonst nicht funktioniert. Sehr zu empfehlen.

Digitization. Digitalization. Digital Transformation.

Immer wieder toll, wir die drei gemischt werden. Es ist kompliziert und alle werfen die Begriffe irgendwie durcheinander, vielleicht ist das aber auch so im Englischen so, ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht. Bislang merke ich die mir so:

Digitalisieren ist „Scanne das Krickelkrackel-Bild, dass das Baby gemalt hat“.

Digitalisierung ist, wenn ich das gescannte Bild via Email an die Großeltern schicke, anstatt es per Post, als Brief, zu verschicken.

Digitale Transformation ist, wenn das Papier wegfällt, das Baby auf einem Tablet sein Krickelkrackel-Bild malt und das Bild, ohne weitere Aktion, wie von Zauberhand bei Oma und Opa im Bilderrahmen erscheint.

Lampe, Flohmarkt

Gestern Abend einen kurzen Stadtrundgang zum Restaurant gemacht. Dabei drölfzighundert tolle Sachen gesehen, z. B. diese Straßenlaterne.

Vorher das Dach dieses Flohmarkt Dingens Encants gesehen. Kannte ich noch nicht. Also den Flohmarkt. Aber schick ist das und überhaupt, es gibt ein spiegelndes Dach für einen Flohmarkt.

Spiegelndes Dach beim Flohmarkt

Am Abend, bei diversen Getränken, diverse Dinge und Zahlen einer ziemlich großen Hotelbuchungswebseite gelernt und meine Güte, die machen krasse Sachen. Wie von einem anderen Stern, eine völlig andere Liga. Das war sehr spannend.

Bin gespannt, wie der heutige Tag wird. Es ist erst Mittwoch. Fühle mich aufgrund der drölfzighundert Gespräche und sehr vielen neu gelernten Dinge aber, als ob ich bereits seit einer Woche in Barcelona bin.

Da waren aber auch Knaller dabei. Herrlich. Ein gutes Meeting. Gleich gibt es Frühstück. Los geht’s.

Schreibe einen Kommentar