Home » Unentschieden » 8.2.2018 P**** Bilder googeln. Linkliste. Budget. Karneval.

8.2.2018 P**** Bilder googeln. Linkliste. Budget. Karneval.

Gestern zu strahlendem Sonnenschein mit Blick auf den Michel telefoniert.

Dann gefreut, denn irgend jemand nutzt mal wieder intensiv die Linkliste zur Wohnungssuche in Hamburg. Das sieht dann so aus und das gibt es oft. Die Leute kommen für eine Weile jeden Tag und klicken sich durch die Links zu den Genossenschaften. Ich bin jedesmal froh, dass wir inzwischen ein Haus haben.

Screenshot der Liste mit Links zu Wohnungsbaugesellschaften

Dann ein sehr schönes Problem im Büro gehabt. Ich soll Geld ausgeben, wusste aber kurz nicht wofür. Gut, dieser Zustand hielt sich nur drei Millisekunden, aber immerhin (wir sind ein sparsames, bzw extrem effektives Team). Ich schreibe, mal wieder, einen Digital Online Marketing Wunschzettel mit dem kompletten rundumsorglos Budget. Wird teuer, aber selbst wenn es nur 25% der Liste schaffen, dann habe ich viel zu tun, bzw ich gebe sehr viel Arbeit raus. Muss auch, die Ziele sind sportlich, mehr als sportlich.

Gestern Abend nach Hause gekommen, Familie war beim Abendessen und sie glauben nicht, was da passierte. Die haben Pimmelbilder gegoogelt! Also die Dame des Hauses hat gegoogelt, nicht die Kinder, au weia, das geht selbstverständlich nicht. Jemand wollte wissen, wie ein Penis von innen aussieht. Und dazu, ich sage es noch einmal, weil es so lustig ist, wurden Pimmelbilder gegoogelt.

Es wurde dann überraschend festgestellt, dass Pimmelbilder googeln eher suboptimale bis schwierige Suchergebnisse liefert, aber nach einer Weile des mit rotem Kopf ins Tablet starren, fand sich dann dieses Bild. Ich verlinke es nur. Das Bild ist Kindersicher und safe for work, aber seien sie gewarnt, die Kinder sind fast ohnmächtig geworden vor Lachen (die waren allerdings schon voll im Kicher-Modus). Großes Kino, das Bild ist sensationell und ein Klassiker: Erotische Kartoffel

(Großer Nachteil: die Kinder wissen jetzt, dass man Pimmelbilder googeln kann. Mmmmh.)

Gelesen. Der ewige Krieg
Tolles Buch. Man merkt deutlich, dass das Buch aus der Zeit vor Aids und direkt nach dem Vietnamkrieg stammt. Sehr viel Sex, sehr viel Krieg, alles ziemlich kaputt und gleichzeitig eines dieser Bücher, dass den Weltraum als das zeigt, was er ist. Ein Ort, der dich permanent umbringen will. Flüssiges Helium, Methan, alles sehr ungemütlich, dazu noch die hier völlig abgefahrene Sache mit der verlorenen Zeit, die gab es so auch noch nicht. Krasses Buch und irgendwann sind da alle, die gesamte Menschheit, Homosexuell. Werde ich nicht vergessen. Gutes Buch.

Heute ist Karneval in Kita. Mein einziger Moment im Alltag in Hamburg, zu dem ich überhaupt etwas mit Karneval zu tun habe. Kind 2 geht als HSV Spieler. Das Kostüm war sensationell schnell gemacht, wir mussten nur in den Schrank greifen, eine Raute auf die Backe malen – fertig. Es gab in der Kita dann diverse Zwerge (so niedlich, die ganz kleinen als Zwerg zu verkleiden ist immer toll), Löwen, Spiderman, Prinzessinnen, zwei Erdbeeren, Spinnenkönigin, Fuchs, Cowboy und diverse andere. Die haben da heute Spaß.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.