26.2.2018 #lakeeffect, Schnee, Azubi, Voicemail,

Lake Effekt

In Hamburg liegt außergewöhnlich viel Schnee. Gelernt, dass das am lake Effekt liegt, irgendwas mit Ostsee und Wetter. Faszinierende „man lernt nie aus“ Details da: Was ist der Lake Effect? – Wenn die Ostseeküste im Schnee versinkt

Schlechtes Foto mit viel Schnee in Hamburg

Schnee

Was dieses Jahr überhaupt nicht funktioniert, ist dieser bezahlte Schnee-Schiebedienst für den öffentlichen Gehweg. Wir teilen uns das mit den Nachbarn, der Spaß kostet über 200€, aber in den letzten drei Tagen, an denen es hier Schnee gab, waren die nicht da. Das ist suboptimal. Selbstverständlich bin ich nicht so ein Depp wie manch anderer, und warte, bis der Kram zu einer Eisbrettglatten Masse zusammengetreten wurde, ich schiebe natürlich trotzdem, zumindest zur Hälfte, der Gehweg braucht Schnee für den Schlitten. Es war aber auch viel Schnee. Erwähnte ich das schon?

Azubi

Heute Nachmittag einem Azubi erklärt, was im Online Marketing alles gemacht wird. Das war toll und nebenbei habe ich viel über seine Handynutzung gelernt. Am Ende dann smalltalk, irgendwas mit Wohnungen und einer „total alten“ Nachbarin, sie sei schon 45 oder so. Da haben wir alle kurz gelacht, dann geweint.

Voicemail

Seit zwei Jahren habe ich ein Firmen-Handy und erst heute habe ich gelernt, dass die Voicemail noch eine völlig andere Person erwähnt und überhaupt ist da der AB eingeschaltet. Meine erste Voicemail erhalten, war das aufregend, aber leider keine Nachricht hinterlassen. Stundenlang versucht, den AB auszuschalten, gescheitert, mangels Relevanz dann sein lassen.

2 Gedanken zu “26.2.2018 #lakeeffect, Schnee, Azubi, Voicemail,

  1. Zum Erlebnis mit dem Azubi:
    Als ich vor gut 17 Jahren meinen Mann kennen lernte, erzählte er auch von einer „älteren Frau“ in seiner Nachbarschaft. Ich stellte mir jemanden um die 70 vor. Schließlich stellte sich heraus, dass sie wohl so zwischen 45 und 50 war. Tja.

Schreibe einen Kommentar