18.1.2018 STOLPERWÖRTERLESETEST. Dsgvo. GDPR. Mittagessen. Schnee. Ostern. VG Wort. Youtube. Scheitern. 

Versucht, in VG Wort irgend etwas geregelt zu bekommen. Ich bin für deren Online-Tool zu blöd. Gab es einen neuen Vertrag? Aber ich hatte doch schon einen Vertrag. Muss man den neuen Vertrag tatsächlich auf Papier einsenden? Und rate mal, dank AMP fehlt mir jetzt ein Jahr in VG Wort, denn auf dem AMP Seiten war deren Zählpixel natürlich nicht eingebaut. Selbst schuld.

Endlich gibt es wieder Ostersachen. Hurra. Bald ist Frühling.

Ich liebe diese Eier. Sofort gekauft. Verstehe nicht, warum einige diese Eier nicht mögen.

Im Job versucht, dieses völlige, totale Desaster mit YouTube Accounts, Channels und Brand Accounts zu verstehen. Funktioniert vielleicht bei irgendjemand, aber ich betreue über 100 Locations europaweit in Google My Business und jede dieser Location erscheint in YouTube als Channel, bzw als Account, bzw als eigener Brand Account auf. Ich kapiere es hochgradig überhaupt nicht. Selten so derbe aufm Schlauch gestanden bei irgendwas von Google wie hier. Völlig kaputt, aber wer betreut schon über 100 Locations in My Business? Ich will einen Brand Account, darunter die normalen Accounts mit Zugriff auf alles im Brand Account und die haben jeweils Zugriff auf alle Channels, einer pro Land oder Sprache, das ist noch TBD.

GDPR, bzw die DSGVO rückt näher und ich weiß immer noch nicht, was genau, im Detail, in der Praxis, anders sein wird als vorher. Von der Strafe mal abgesehen. Alle Artikel zum Thema sind ewig lang, überall gibt es ohne Ende Checklisten und Empfehlungen, aber das ist alles völlig ungenauer Mist. Was ist mit Salesforce? Google Analytics? Deren Cookies, bzw generell first und third party Cookies? Retargeting, geht das dann überhaupt noch?

Gestern Abend in Elternratssitzung das wundervolle Wort STOLPERWÖRTERLESETEST gelesen und Holla, welch wundervolles Stolperwort. Großer Spaß.

Ebenfalls in Elternratssitzung gelernt. Was an wahrscheinlich allen Ganztagsschulen sensationell kaputt ist (und unglaublichen Aufwand verursacht): das Mittagessen. Das war mir so nicht klar und ist zu kompliziert für einen kurzen Absatz. Das Thema bekommt einen eigenen Blogeintrag.

Dann war Schnee und Wetter, Kind2 mit Schlitten aus der Kita abgeholt und gefreut, dass der Schlitten dann doch einmal im Jahr benutzt wird. Immerhin.

Schnee in Hamburg. Hurra.

3 Gedanken zu “18.1.2018 STOLPERWÖRTERLESETEST. Dsgvo. GDPR. Mittagessen. Schnee. Ostern. VG Wort. Youtube. Scheitern. 

  1. Mache mit. Vollumfängliche Zustimmung hiermit erteilt (Zeitstempel anbei), allerdings nur für DSGV-GDPR-Genörgel. Jeder andere Zweck ist ausdrücklich nicht erlaubt und wir alle haben das Recht, das alles zu vergessen, auch wenn wir in den USA sind.

Schreibe einen Kommentar