Blog- und Videoschau

0

CUT THE TOFU!!!!!

Das ist lustig, allerdings nur beim ersten Mal, danach ist es völlig bescheuert.

via Vegan Black Metal Chef

 

2 Nerds bei Schutzfolie abmachen – Big Bang Theory

Immer wieder toll.

Lego Schlüsselanhänger

Schöne Idee, will ich auch haben. Warum fallen mir nie so coole Sachen ein?

Abkleben und ausmalen

Maler waren im Haus. Von denen gelernt, wie man eine Malerkante (tolles Wort) macht.

Abkleben und mit Vinyl abdichten, das ist der Trick. Nur so bekommt man eine Malerkante. Eigentlich ganz einfach, wenn man Acryl im Haus hat und das hat man ja meistens im Haus, wenn man ein Haus hat.

Frogtape fanden die doof, bzw bezeichnen es als totalen Stuss.

Loom Armbänder knüpfen lernen|by Moni Lou

Loom Armbänder sind auch bei uns angekommen. Sehr entspannende Sache.

Damit habe ich mein erstes Loom Armband gebastelt und ja, das klappt auch mit meinen Wurstfingern. Macht Laune.

Rainbow Loom Hamster / Meerschweinchen (deutsche Anleitung) (für Fortgeschrittene)

Nächster Level in Sachen Loom Armband: Ein Hamster (die Kinder von heute, so krass, was die aus den Gummibändern machen, völlig bekloppt, aber gut). Bitte suchen sie nicht auf YouTube nach Loom Videos, es ist unfassbar, was die Kinder aus diesen Gummidingern basteln können.Ich werde nie verstehen, wie sich ein Mensch all diese Schritte merken kann, die man für so ein Ding braucht. Immerhin bastelt sie vierzig Minuten an dem Hamster. Unfassbar.

Die Pinguine aus Madagascar | Im Nordwind Hauptquartier | Clip Deutsch German HD

“Als würde ich mit meinen Eltern skypen”. Ganz großes Kino, sehr gelacht, Kinder und Jugendliche sensationell abgeholt aus dem digitalen gap zwischen ihnen und den Erwachsenen. Großartig. via Trailerschau #9/2014: Song of the Sea, Der kleine Drache Kokosnuss, Bibi & Tina

Das nächste, große Ding

Das wird das nächste, goße Ding, es gab mal wieder neue Hardware, irgendeine Konferenz und es ist faszinierend, wie schnell sich das plötzlich weiter entwickelt.
Wie wohl das Internet auf den Brillen aussehen wird? Was macht Amazon? Das wird noch sehr, sehr spannend.

Oculus Connect Keynotes: Prototyp, Unity Free, Mobile VR und The Future of VR Diskussion

Die nächsten, großen Dinger?

In Japan ist vieles anders. Da hat jemand einen Titten-Anfass-Simulator gebaut. Mit Hardware und VR-Brille. Finde ich ausgesprochen nicht gut, wunder mich aber, dass das so lange gedauert hat.

Let’s touch girl’s tits in the virtual world!—When Japanese hentai has technology…

Das nächste, große Ding!

Mobile Traffic und Zalando

Zahlen von Zalando. Ein Detail fiel mir auf. Die haben 40% mobilen Traffic. VIERZIG PROZENT!! Das ist absurd, ja geradezu unfassbar viel und die verdienen damit auch noch viel Geld. Irre.

Mehr Zahlen: Zalando in Zahlen: Finanzzahlen, strategische Eckwerte und Markteinschätzungen im Überblick

Schweine Leben im Weltall

Das wurde durch mein Twitter gespült, keine Ahnung von wem, aber das fand ich bemerkenswert.

Lebendes Plankton an der Außenhülle der Raumstation ISS gefunden Irre, oder? Ich dachte, so etwas gibt es nicht, aber scheinbar geht das doch.

 

Ebola und exponentielles Wachstum

0

Auf aerzte-ohne-grenzen.at gibt es diverse Artikel zu Ebola und die sind alle alarmierend.

Bis neulich dachte ich, wie sie gerade jetzt wahrscheinlich auch, beim Stichwort Ebola an “das ist weit weg, wen interessiert das, sehr dramatisch, mein Beileid, schlimm, aber hier passiert nix, ein paar hundert oder 2000 Leute, global gesehen passiert da nix … ” u.s.w.

Ein kleiner Satz sorgte dann dafür, dass ich zuhörte und mich in ruhigen Minute am Abend im Bett frage, wie eigentlich ein Krisenvorrat aussieht, was da rein gehört und was ich mit der Familie im Worst case mache, ausser sterben?
Nachtrag. Mein Wissen zu Krisenvorrat ist auf diesem Stand: http://www.google.com/m?q=Lebensmittel+Vorrat+krise
Nachtrag 2: Internet schickt mir das da. Danke. http://www.ernaehrungsvorsorge.de/de/private-vorsorge/notvorrat/vorratskalkulator/

UN Secretary General Ban Ki-moon warned an emergency meeting of the council that the number of Ebola infections was doubling every three weeks.

Quelle: Ebola ‘threat to world security’- UN Security Council

Die Zahlen VERDOPPELN sich. Das ist ziemlich schlimm, ja, das ist totaler Alarm.

Leider greift hier die zutiefst Menschliche Unfähigkeit exponentielles Wachstum zu verstehen.
Wir denken immer in “normalen” Wachstum (die Blume im Garten wächst gleichmäßig, die Schüssel mit den Chips leer sich gleichmäßig, etc) und verstehen nicht, wie dramatisch exponentielles Wachstum wirklich ist.

Wenn sie wissen, wie schlimm eine Verdopplung ist, dann gratuliere ich ihnen.
Für alle, die das nicht wissen, ein Quiz.

Aktuelle Zahlen sprechen von bis zu 2.600 Todesfällen durch Ebola. Der Einfachheit halber gehe ich von 6.000 Infizierten Personen aus (auch wenn die Zahl deutlich höher ist).

Raten sie mal, wieviele Menschen bei einer Verdopplung alle 3 Wochen in einem Jahr infiziert sind? So viele Menschen wie in Hamburg wohnen, so viele wie in Hessen wohnen, so viele, wie in ganz Deutschland wohnen oder gar unvorstellbar, noch mehr?

Richtig.
Über 786 Millionen Personen.

Wenn sie die Fälle weiter verdoppeln, dann ist in 12 Monaten mal eben eine Anzahl von Menschen infiziert, die der Einwohnerzahl von 9x Deutschland entspricht.

Nicht 2.600 Personen sondern ganze Länder, ganze Kontinente sind dann im Eimer. Vom Zusammenbruch des Öffentlichen Leben ganz zu schweigen.

So schlimm schlimm ist das.

Darum schreibt Dr. Joanne Liu, Internationale Präsidentin von Ärzte ohne Grenzen, in ihrem UN-Briefing zum Ebola-Ausbruch in Westafrika:

Wir können nicht voraussagen, wie sich die Epidemie weiter ausbreiten wird. Vieles ist ungewiss. Aber wir wissen, dass die Zahl der offiziell bestätigten Ebola-Fälle nur einen Bruchteil der tatsächlich infizierten Menschen darstellt. Wir wissen, dass die Infektionsraten auf einem beispiellosen Niveau sind. Wir wissen, dass viele Gemeinden und Dörfer stark geschwächt sind. Und mit Gewissheit können wir sagen, dass die Reaktion auf die Krise vor Ort absolut unzureichend ist – mit tödlichen Folgen.

Mit jeder Woche, die verstreicht, steigt die Epidemie exponentiell an. Mit jeder Woche, die verstreicht, wird die Reaktion auf die Krise komplizierter.

Es wird in die Geschichtsbücher eingehen, wie die Welt mit dieser beispiellosen Epidemie umgeht. Es handelt sich hier um eine regionale Krise mit ökonomischen, sozialen und sicherheitsrelevanten Auswirkungen, die weit über die Grenzen der betroffenen Länder hinausgehen.

Staaten haben eine politische und humanitäre Verantwortung, diese eskalierende Katastrophe zu stoppen.

Die Uhr tickt.

Ich gebe zu, dass mich das beschäftigt.

Blog- und Videoschau am Freitag

1

Hamburg wächst!

laut Statistikamt Nord und deren Zahlen zur Bevölkerung in Hamburg 2013 wächst Hamburg. Zwei Details, die Hamburg hat und von denen andere Städte, bzw Bundesländer nur träumen:

Hauptgrund für den Bevölkerungszuwachs ist ein positiver Wanderungssaldo: Aus annähernd 97 000 Zuzügen und 84 000 Fortzügen über die Landesgrenze von Hamburg errechnet sich ein positiver Wanderungssaldo von 13 000 Personen. Der Wanderungsgewinn gegenüber dem Ausland war dabei mit plus 10 700 deutlich höher als der gegenüber den anderen Bundesländern mit plus 2 300.

Auch der Saldo der natürlichen Bevölkerungsbewegung war – wie schon in den Vorjahren – positiv: Im Jahr 2013 wurden in Hamburg rund 18 000 Mädchen und Jungen geboren, während im gleichen Zeitraum 17 000 Personen starben, so dass sich ein positiver Saldo von annähernd 1 000 ergibt.

Mehr Leute aus dem Ausland als anderswo und vor allem mehr Geburten als Todesfälle. Das ist sehr untypisch für Deutschland.

Rohstoff Sand

Das mit Abstand größte WTF der letzten Wochen, ach der letzten Monate ist das Thema Sand. Glauben Sie mir, dass ganze Thema macht wahnsinnige Kopfschmerzen und verändert desaströs den Blick auf die Welt. Denn es geht um Sand und Sand ist offensichtlich Mangelware. Ein Highlight aus dem was folgt: Dubai importiert MASSEN von Sand aus Australien. Genau, dass Dubai, dass komplett voll ist mit Sand muss unfassbare Menge Sand importieren und ja, das Thema hält sich auf diesem Niveau.

Ich las zuerst das da in der Zeit Wie Gold am Meer, der lange Artikel ist ein einziger WTF? Wie kann das sein? Was passiert mit der Welt?

Den Urlaubsparadiesen geht der Rohstoff aus. Strände schrumpfen, Kriminelle verkaufen feuchte Klumpen, und Staubsauger-Schiffe holen letzte Körnchen aus dem Wasser. Der Sand wird zur Kostbarkeit. Was ist passiert?

Da steht dann, dass in Spanien massenweise die Strände weg sind. Nicht mehr da, kein Strand, aus und vorbei. Ich erwähnte den Artikel auf Twitter und irgend jemand schickt mir diese Doku zum Thema Sand.

Danach braucht man erstmal nen Drink. Oder eine Umarmung, oder beides, denn das ist einfach völlig verrückt.

Arcades, Walkman, Gremlins, James Bond, Rollergirl und alles.

Das ist toll. Videospiele, bzw das im deutschen Sprachgebrauch nicht vorhandene Arcades, in Filmen. Toll. Unsere Kinder werden uns später nicht glauben, dass wir mit so komischen Sachen gespielt haben.

 Drohnen für Ihr Urlaubsziel

So etwas gab es früher auch nicht. Zusätzlich zu Google Maps, Earth und Satellitenbildern kann man sich jetzt etliche Orte auf der Welt aus der Sicht von Drohnen ansehen. www.travelbydrone.com liefert faszinierende Bilder, die ich so noch nie gesehen habe. Über Datenschutz und alles darf man da nicht nachdenken, das macht Kopfschmerzen, aber die Videos sind teilweise ziemlich toll.

 True facts Videos

Das ist durchgehend großartig. Lustig besprochen lerne ich in den Videos Dinge, von denen ich mir unsicher bin, ob ich sie wissen wollte. Wussten sie schon, dass das weibliche Kanguru mehrere, ach, schauen sie sich das Video an, egal welches aus der Reihe, sie sind alle wundervoll und irgendwie, nun ja, die Natur bietet diverse, ähm, Überraschungen.

Islamic State

Eine Doku. Die ist länger, als man es sonst so kennt aus dem Internet. Danach war ich sehr sehr sehr froh, in einer Demokratie zu leben. Der Islamic State ist kein Spaß. Schlimm. Bin ratlos.

Beide via wirres.net – links vom 25.08.2014

Jung & Naiv in Israel & Palestine

Irgendwer schrieb letzte Woche in meinem Facebook, dass er die Videos von Jung & Naiv über Israel und Palästina ziemlich gut fand. Von Jung & Naiv hatte ich vorher nur kurz gehört und es als irgendein Dingens auf YouTube abgelegt und nicht weiter beachtet.

Durch den Hinweis auf Facebook habe ich mir einige der Videos mal angesehen und ja, damit kann man Zeit verbringen. Die Videos sind leider ewig lang, daran könnte man arbeiten, aber egal, es ist anders als das meiste andere Zeug, was man sonst sieht. Man braucht viel Zeit, aber Zeit spielt in einem tausende Jahre alten Konflikt eine eher untergeordnete Rolle.

Schade, dass die Videos so selten angesehen werden. Da geht sicherlich noch mehr.

Meister

Das schönste und entspannenste Video kommt zum Schluß. Hier kann man einigen Meistern ihres Fachs bei der Arbeit zusehen. Die machen nur Dinge, von denen ich nicht wusste, dass man sie mit Ton machen kann. Faszinierend. Solche Videos liebe ich, generell mag ich es, anderen Experten bei der Arbeit zuzusehen.