Neu im Streichelzoo

Gestern Nacht war ein Igel zu Besuch.

image

Igel an Zaun

Nach diversen Fröschen, einem riesigen Hasen, Sand- und Kuckucksbienen, Amsel&Meisennester und den Millionen Krabbeltierchen im Kompost wird der Streichelzoo-Garten so langsam komplett.

Wobei ein Igel möglicherweise ungeeignet ist für den Streichelzoo, ist er doch Nachtaktiv und hat Stacheln, aber die Ziegen, die normalerweise im Streichelzoo stehen, die sind auch komisch.

Diese vielen Tiere hier ums Haus, es ist faszinierend. Das gab es in Eimsbüttel nicht, aber welche Tiere kommen schon in den zweiten Stock?

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahn, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Erste Bananen ausm Garten

image

Lecker

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahn, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Spinnenbein

“Spinnen sind spinnen” sagt die schlaue Tierpflegerin in irgendeinem Hörspiel im Kinderzimmer und “Spinnen haben immer acht Beine”.

Zur großen Freude meinerseits fand ich neulich folgendes Exemplar im Badezimmer.

image

Spinne mit sieben Beinen

Eine Spinne mit sieben Beinen. Dazu noch mit einem besonders langem Bein. Ist das nicht super?

Die Dame des Hauses ist in Sachen Spinnen eine außergewöhnlich kurz angebundene Gesprächspartnerin. Ihre Jubelgesänge am Morgen, nach einer Spinnensichtung in der Dusche, enthalten oft Begriffe wie “MACHDIEWEG SCHNELL ARGH” und ähnliche.

Darum blogge ich diese supercoole Spinne. Eine Spinne mit sieben Beinen, eine Sensation, ich erwarte ab sofort Anrufe ausm Zoo oder so.

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahn, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Tagebuch

Liebes Tagebuch.

Falls mir das Dasein als Vater demnächst mal wieder total auf den Sack geht, wahrscheinlich wird es nächstes Wochenende wieder so sein, dann erinnere mich bitte an heute morgen.

Heute morgen wachte ich nach sehr kurzem Quacken aus dem Babyphone bereits um fünf ihr auf. Nach kurzem Nachsehen, ob alle noch da sind und leben konnte ich nicht mehr einschlafen, dieses wordpress Meisterwerk im Job lies mir keine Ruhe. Wer kann schon schlafen, wenn man in Gedanken vierhundert Probleme löst und es, angesichts der sensationellen Perfektion mit der die Bugs gelost werden, schon schmerzhaft ist, warum das so achseufz. Ich musste mich ablenken und habe mit der im Überfluss vorhandenen Zeit den Morgen verdödelt.

Hier etwas geräumt, da am Buchsbaum, den Rosen und dem Efeu geschnippelt, die Tomaten fest gebunden, dann alles Startklar für die Kinder gemacht. Tschüss gesagt, überlegt, was ich jetzt alles wieder vergessen habe und das sofort wieder vergessen.

Anschliessend die Kinder geweckt.

Mit den Kindern dann in völliger tiefenentspannung (wie auch immer ich das gemacht habe) die restliche Zeit verbracht. Aus völlig unerklärlichen Gründen waren wir sogar pünktlich.

Was ich dir, liebes Tagebuch, eigenlich sagen will:

Es war ein super morgen, ohne Hektik, ohne schnell schnell schnell und mit 15 Minuten Lachen Dank lustiger Furzgeräuschen mit Kind2 auf der Wickelkommode.

Der ganze Stress ist fürn Arsch, es geht auch anders. Ich vergesse das sehr gerne mal, darum erinnere mich daran.

Besonders an die lustigen Furzgeräusche.

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahn, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Hortensie blau färben

Im Garten des Hauses gibt es diverse Hortensien Büsche. Die waren bereits da und wir haben sie, angesichts der guten Pflege, im Garten gelassen.

In meinem schlauen Garten Buch steht über die Hortensie, dass sie eine “Gärtnerblume” sei. Braucht besonderen Dünger, musste richtig schneiden, etc.

Zumindest für die blaue Farbe, die sonst nur über richtiges düngen erreicht werden kann (ansonsten blüht sie rosa), habe ich etwas gelernt.

Das wilde Katzenklo, dass do Katze ab und an direkt hinter dem Busch benutzt, lässt die Blüten auch blau werden.

Eigentlich ist das wilde Katzenklo ein großes Drama und Problem, aber faszinierenderweise hat das auch etwas gutes.

Zumindest ist das eine von mir selbst erdachte Erklärung für die blaue Farbe, denn gedüngt haben wir die Hortensie eigentlich nicht und sie ist ziemlich blau, in diversen Stufen, wie man gleich sehen kann.

Sieht sie nicht toll aus?
Offensichtlich habe ich beim Schneiden keine groben Fehler gemacht, es blüht wie sonstwas und die Blüten sind riesig.

image

Blau, helleres Blau, dunkleres Blau

image

Hellblau

image

Hellblau mit einem Hauch rosa

image

Rosa

image

Blau

image

Blau und rosa zusammen

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahn, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Vogelpark Marlow

image

Zwei Lori

Im Vogelpark Marlow kann man unter anderem die oben zu sehenden Loris füttern. Ein toller Vogelpark.

Es gibt hier sensationelle, wirklich außergewöhnlich tolle Spielplätze und jede Menge Vögel.

Faszinierend, dass es hier mitten in der Pampa einen so tollen Park gibt.

Es gibt natürlich auch einen Streichelzoo der auch eine Haustiershow macht. Mit einem Hütehund, einer Kutsche mit Ziegen und die Kinder können Hühner füttern.

Falls sie mal in der Gegend sind, es lohnt sich, der Vogelpark Marlow ist wirklich hübsch.

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahn, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Haltet den Erdbeer-Dieb

Unser angekündigtes Erdbeerfest fällt leider aus. Die Erdbeere wurde gestohlen.

Ja, es ist unfassbar, aber die Erdbeere ist weg.

image

Die Reste der Erdbeere

Heute morgen war sie noch da, heute mittag, die Redaktion war live vor Ort, war sie dann plötzlich weg.

Während des Mittagessen entwickelten Kommissar K1 und seine auf Erdbeerdiebstahl spezialisierte Kollegin A, aus der Spezialeinheit M.A.M.A. diverse Theorien zum Ablauf der Tat.

Zur Auswahl stehen eine nach Babyschwimmen extrem hungrige  Erdbeerfressmaschine Namens K2, der sich zur Tatzeit auch in Nähe des Tatort befand. K2 ist im Millieu bekannt für seine Erdbeergier, er isst sie unfassbaren Mengen, niemand versteht, wie die alle in seinen kleinen Körper passen, wahrscheinlich besitzt er ein Erdbeerwurmloch im Bauch.

Des weiteren gibt es die Idee, dass ein Vogel sie gefressen haben könnte. In Frage kommen der Fischreiher, die Hausamsel und diverses anderes Geflügel.

Maus, Eichhörnchen und Löwe wurden nach einem Anfangsverdacht aus dem Kreis der Verdächtigen ausgeschlossen.

image

Spuren am Tatort des Erdbeerdiebstahl

Die Ermittlungen laufen, der Tatort wird gesichert und wir essen jetzt eben Erdbeeren vom Markt.

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahm, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Erdbeerfest

Morgen ist es soweit. Unser erstes Erdbeerfest im Garten. Hach, das wird super. Hier, es gibt Kuchen.

image

Morgen ist die Erdbeere reif.

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahm, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Nachtrag zu endlich wieder Sport. Die Treppe am Michel.

Seit Oktober 2013 fahre ich in der Firma nicht mehr mit dem Aufzug.

Ich nutze tatsächlich nur noch die Treppen. Jeden Tag, immer wieder, mehrmals, drauf und runter.

Effekte hat das spürbar keine, ausser, dass ich eben ohne Schnaufen Treppen steigen kann und auf der Treppe die Aussicht deutlich besser ist als im Aufzug.

Ich hatte mich diesbezüglich bereits im Blog gefeiert und zum verpassten halbjährigen Jubiläum im März gibt es ein Foto mit dem nächsten Level: die Treppe im Michel.

Ziel: Einmal pro Woche zu Fuß den Michel hoch.

image

Michel aus dem Treppenhaus gesehen

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahm, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Meine erste Erdbeere

Schwesterherz, schau mal, deine Erdbeerpflanzen brüten eine einzelne Erdbeere aus.

Ist sie nicht hübsch?

Die Johannisbeere legt dieses Jahr auch voll los und ist inzwischen soweit.

image

Rote Johannisbeere

Das wird mindestens ein ganz kleines Glas Marmelade. Toll. Kinder freuen sich, ich mich auch und so ein Garten ist eine tolle Sache.

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahm, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben