Heute gelernt. Es werden keine Glühbirnen mehr für Fahrräder hergestellt

Der Fortschritt. Da ist er wieder.

image

Historische und aktuelle Leuchten für das Fahrrad

Am Rad von Kind 1 ist das Licht kaputt. Vorne und hinten hat es das Leuchtmittel zerlegt.

In der Mittagspause beim niedlichen Fahrradladen Lichter gekauft und gelernt, dass keine neuen Glühbirnen produziert werden.

Faszinierend, oder? Wenn die Lagerbestände aufgebraucht sind, muss man LED kaufen.

Auch gelernt:
Heutzutage kauft man kein Batterieklemmlicht, so wie man das von früher von den Fahrradkurieren kennt. Heutzutage gibt es, weil irgendwie neu zugelassen, Akku Klemmlichter, die an ein Handy USB Ladegerät passen.
Die sind deutlich kleiner als früher, machen richtig Licht und da eh über all Ladegeräte vorhanden sind, passt das schon. Gute Idee.

Verkauft er nur noch an die Kinder, sagt der Mann im Fahrradladen. Geht nie kaputt und reicht für Kinder völlig aus.

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahn, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Harlem Shake Videos – das geht nicht mehr weg

Neues aus der Meme-Abteilung.

Vor Jahren schrieb ich über das wundervolle Harlem-Shake Phänomen, siehe pop64.com – Harlem Shake Hamburg vs Berlin. Das ist gefühlt bereits hundert Jahre alt, habe ich aus den Augen verloren und nicht weiter von Interesse.

Zufällig gab es auf dem Barcamp Hamburg eine Session zum Thema “Meme”. In der Session wurden eigentlich nur lustige YouTube Videos angesehen, die gar nichts mit Memes zu tun haben und mein gebrülltes HARLEM SHAKE wurde ignoriert.

Ebenfalls zufällig fand ich gestern diesen Artikel: washingtonpost.com: What makes some Internet memes immortal. Da geht es um Memes, Harlem Shake und die faszinierende Tatsache, dass inzwischen weiterhin alle eineinhalb Minuten ein Harlem Shake Video auf YouTube hochgeladen wird.

Das ist außergewöhnlich und bemerkenswert und daher überlegt die Autorin des Artikel auch, ob Harlem Shake inzwischen einen ähnlichen Meme Status erreicht hat, wie z.B. Beethovens 5 (Tadadadadaaaa. Babababaaaaa) Sehr lesenswert und mit sensationellen Links zu theoretischen Auseinandersetzungen mit Memes.

Für praktisch veranlagte Menschen gibt es aber das hier. Eine Nachricht vom Erfinder des Harlem Shake.

There was a problem connecting to Twitter.

Grandioses Ding. Sie werden gleich lachen. Es gibt tatsächlich verdammt viele Harlem Shake Videos von Hochzeiten.

Ja, von Hochzeiten. Diesem Event, dass von vielen als der WICHTIGSTE TAG IM LEBEN herhalten muss, auf diesem Event, direkt vor dem Altar, direkt nach der Trauung, machen die ein Harlem Shake Video. Das ist ziemlich, äh, also ich war überrascht, dass es doch so viele sind. Und das sind keine Nerds, sondern normale Leute, mit Familie, Kindern, Eltern und allem, die gehen da teilweise total ab. Ganz ganz großes Kino und hey, es sind Hochzeiten der anderen, das kann man gefahrlos anschauen.

 

Das war schonmal nicht schlecht, aber das wahre Ausmaß, wie dieses Meme eine Hochzeit auf völlig ungeahnten Höhen triggert, sehen sie hier:

Großer Spaß. Wenn man den Tiger-Fummel schon anhat, kann man gleich weiterfeiern. Zumindest würde ich das so machen.

 

Noch bekloppter wird es dann im folgenden Video. Der Hochzeitsfototermin. Im Wald. Beide haben sich hübsch gemacht, immerhin GEHT ES UM DIE VERDAMMTEN HOCHZEITSFOTOS! und der Fotograf kostet auch schweineviel Geld. Aber was machen die? Die machen Harlem Shake. Und sogar ganz niedlich. Meine Freundin würde mir eine reinhauen, allerdings kann das nicht passieren, da wir nicht heiraten werden. Erwähnte ich bereits, dass ich das hier faszinierend finde?

 

Oder hier, eine türkische Hochzeit. Direkt nach der Trauung einen kurzen Harlem Shake einbauen und dann wieder ruhig am Alter (wie nennt sich das Ding in der Mitte?) stehen. Faszinierend.

 

Hier wieder ein tanzender Pastor. Habe ich überhaupt noch nie gesehen. Ein tanzender Pastor. Auch hier ist der Trend zum kurzen “schnell Schatz, lass und ein Baby Harlem Shake machen und dann geht es weiter im Text” erkennbar.

 

Und so weiter.

Ob tatsächlich alle 90 Sekunden ein neues Harlem Shake Video auf YouTube landet? Ich weiß es nicht, es ist auch egal.

Faszinierend aber, dass sich dieses Meme so sehr etabliert hat. Wir waren quasi live dabei. Toll, oder?


Am geschrieben

Netflix – noch nie hat sich ein Internet-Dings so schnell in der Familie etabliert

Seit 16.9.2014 gibt es Netflix auch in Deutschland, in einer deutschen Version. Falls sie das noch nicht kennen: Das ist ein Anbieter für Serien und Filme, die sie als Stream ansehen können. So wie YouTube oder Youpron, aber mit “echten” Filmen und Serien. Ich habe mir das auch geholt, ich wollte es mit dem bereits vorhandenen Amazon Prime Videodienst (den finde ich nur so mittelgut) vergleichen.

Aus Gründen, die ich nicht so ganz verstehe, wurde Netflix von fast allen in der Familie sofort angenommen. Schwester, Freundin und vor allem die Kinder nutzen Netflix so, als ob es schon immer da war.

Das ist neu und ausserordentlich bemerkenswert, gab es eine so schnelle Adaption eines Dingens aus dem Internet noch nie in der Familie. Sie müssen wissen, ich lebe hier nicht unter Barcamp-Webmontag-Peoples, sondern unter normalen, nicht digital-irgendwas Menschen und das ist meistens auch gut so. Das bringt es aber mit sich, dass eine so schnelle Änderung der Sehgewohnheiten auffällt.

Ich selbst mag an Netflix besonders das Geräte-übergreifende Geraffel, also dieses “Auf dem TV anfangen und auf dem Handy fertig schauen” Ding. Faszinierend, dass das so reibungslos funktioniert, das ist ganz großes Technik-Tennis, was Netflix da macht. Egal ob auf PS3, Macbook oder Handy, das funktioniert bislang ohne Probleme. Einzig das genutzte Silverlight auf dem Macbook und seine Akkuleersaugende Eigenschaft nerven, aber sonst ist alles hübsch.

Eine für diesen Artikel erstellte, repräsentative Umfrage im Whatsapp Familienchat ergab tolles Feedback, dass sich primär auf nicht vorhandene Serien und Filme bezieht.

Person A, mit viel Zeit und krank auf dem Sofa,  vermisst auf Netflix

  • Girls
  • Für alle Fälle Amy
  • Bill Cosby
  • Alf
  • Grey’s Anatomy
  • Friends
  • Gilmore Girls
  • Criminal Minds
  • Nesthäkchen
  • Die Anna Serie

Kind 1 und wahrscheinlich auch Kind 2 vermissen auf Netflix

  • Das tägliche Sandmännchen, nicht nur ein best-of Film.
  • Sendung mit der Maus, alle Folgen, nicht nur zwei best-of Filme.
  • Dschungelbuch Serie
  • Lego Movie

Person B vermisst auf netflix

  • die aktuellste Staffel von Big Bang Theorie
  • Friends

Ich vermisse auf Netflix

  • Disney Filme wie Arielle, die Meerjungfrau, Aladdin, Die Schöne und das Biest, Schneewittchen und die sieben Zwerge und eigentlich alle Filme von Disney.
  • Moulin Rouge
  • Manche mögen’s heiß
  • und sonstige Klassiker. In Deutschland bietet Netflix ganze 12 Filme von vor 1970 an. ZWÖLF. Das ist unfassbar lächerlich wenig.
  • Piratensender Powerplay
  • Serien:
    • Die Muppets
    • Die dreibeinigen Herrscher
    • Captain Future
    • Berlin, Berlin
    • Die 2
    • Seinfeld
    • Sex And The City
    • Hör mal, wer da hämmert
    • Cheers
    • Buffy – Im Bann der Dämonen
    • Das Model und der Schnüffler
    • Fackeln im Sturm
    • Battlestar Galactica
    • Raumschiff Enterprise
    • 24
    • Twin Peaks
    • Mini-Max
    • Castle
    • Chaos City

Eine lange Liste, aber da sind nur Knaller gelistet. Aber wahrscheinlich wird es aus Gründen der Lizenz in den nächsten 100 Jahren nirgendwo Zugriff auf alte Serien geben. Darum macht Netflix auch eigene Serien. Es ist sicherlich einfacher, eine Serie zu produzieren als mit Rechteinhabern über globale Lizenzen zu verhandeln.

Trotzdem greift hier der VHS – Betamax Effekt. Das eigentlich schlechtere Produkt gewinnt und es gewinnt, anders als damals, ganz ohne Adult-Content.


Am geschrieben

Dropbox is dead. War nett mit dir, aber du bist durch.

Dropbox, du warst so super. Vor Jahren hast du mir zum ersten Mal Dateien auf zwei Computern synchronisiert. Unfassbar. Ich habe damals sehr gestaunt, wie einfach und problemlos du das kannst. Ich staune eigentlich immer noch, dass das alles überhaupt funktioniert.

Du hast Videos und hunderte Fotos der Kinder innerhalb der Familie geteilt. Es gab damals kein Tool, das so dermaßen Eltern kompatibel war wo du.

Du hast mit auf mehreren Handys automatisch die Fotos vom Telefon auf den Computer, bzw mehrere Computer gezaubert. Großes Kino, seit Jahren hatte ich kein Datenkabel am Handy, das war früher anders, früher war es ein Problem, die Videos vom Handy auf den Rechner zu bekommen. Warum ich nach drei Monaten vom selbst gehosteten owncloud wieder zu Dropbox gewechselt bin

Wir hatten eine gute Zeit.
Danke für alles Dropbox.

Du bist inzwischen nicht mehr das einzige coole Kind im Block. Inzwischen machen die uncoolen Kids auch mit und bieten fast alles, was du kannst.

Google mit google.com/drive/ und vor allem Microsoft mit OneDrive (ehemals SkyDrive) bieten erheblich mehr als Dropbox. Es ist, meiner Meinung nach, nur eine Frage der Zeit, bis Dropbox verschwindet.

Google und Microsoft bieten aktuell erheblich mehr kostenlosen Speicher an (15 GB), eines der für Otto-Normalverbraucher wichtigsten Kriterien.
Zusätzlich hat Google hat all sein Cloud-Office-Foto-Plus Geraffel dahinter gelegt. Fotoupload und Fotos in G+ will man heutzutage eher nicht haben, die Office Sachen von Google sind ganz nett für einfache Aufgaben, sehen aber ehrlich gesagt immer noch Scheiße aus.

Microsoft bietet etwas, was kein Mitbewerber im Cloud Business bieten kann.
Allerdings wird Microsoft erst dann zum klaren Gewinner, wenn tatsächlich Geld fliest. Ich bezahle genutzte Dienste an sich sehr gerne und seit kurzem zahle ich für Office 365 Home. Mein erstes gekauftes Office, ich fand das nach all den Jahren mit Libre- und Open Office ein klein wenig witzig. Da im Job aber auf absehbare Zeit weiterhin alles über Office läuft (und kommt mir jetzt nicht mit übermotiviertem, an der Realität vorbei gehendem “ABER OPENSOURCE KANN DAS AUCH ALLES” Geschwurbsel), habe ich mir das eben gekauft.

Mit Office 365 Home kann ich für 99 € im Jahr das gesamte Office und OneDrive mit 1 TB auf FÜNF Lizenzen/Accounts, bzw fünf Rechnern nutzen. Nochmal. Jeder Rechner/Account bekommt 1 TB Speicher in der Cloud und das ganze Office Packet dazu.

Da wurde ich schwach und habe gekauft. Inzwischen hängt die ganze Familie auf dem Account und alle haben eben auch 1 TB Speicher in OneDrive.

Weder Google noch Dropbox bieten etwas halbwegs vergleichbares an und solange Dropbox nicht etwas unglaublich cooles erfinded, wird das auch so bleiben.

Ich bekomme für meine bisherigen Kosten für Dropbox bei Microsoft das komplette Office Packet für 5 Personen gratis dazu. Dropbox kann dem nichts entgegen setzen und genau darum schreibe ich, dass es mit Dropbox nett war.

(Ok, der Client von OneDrive ist technisch hinter der Dropbox-Software zurück und Dropbox bietet noch einige Features mehr, aber da MS Dropbox eh kaufen wird ist das auch egal)

Und wenn sie diesem Beitrag als totalen Schwachsinn einsortieren, fragen sie sich doch mal, wer wem in dieser Sache Geld gezahlt hat: We’re partnering with Microsoft Dropbox arbeitet mit einem direkten Mitbewerber zusammen und da geht es primär um Office. Das ist ziemlich selten, dass so etwas passiert, oder können sie sich eine Kooperation von Uber und den Taxizentralen vorstellen? Eben. Ich auch nicht.

 

Geschrieben auf dem Handy in der U-Bahn, veröffentlicht mit WordPress für Android


Am geschrieben

Barcamp Hamburg 2014 – Tag 1

Samstag Morgen, die Familie und der Barcamp Besuch schlafen noch, ich sitze mit Kaffee in der Küche und lasse mir den Barcamp Freitag nochmal durch den Kopf gehen.

Wie in den letzten Jahren auch ist das Barcamp Hamburg bei Otto ein Erfolg. Ich habe sehr viele Bekannte wieder getroffen. Bekannte im Sinne von “ich lese sie” und ich freue mich tatsächlich sehr, wenn die Texte, Tweets und Fotos, die ich sonst von Personen sehe, dann auch ein Gesicht bekommen.

Es gab wieder die Mett-Igel, es gab dieses Jahr Hot Dogs und überhaupt war das Essen wieder einmal sehr gut.

Wie auf den Fotos zu erkennen, waren die Themen am ersten Tag breit gestreut. Ich war n der Porno Session und habe gelernt, dass man von Pornoseiten viel lernen kann. Tracking, Conversion, etc, das war faszinierend und die machen ganz moderne Sachen auf ihren Seiten, von denen ich sicherlich etwas lernen kann.

Neue Tools gesehen, Slack ausprobiert, sieht vielversprechend aus.

Diskutiert, ob Dropbox Microsoft für die Integration bezahlt hat, oder ob tatsächlich Microsoft Geld für einen toten Dienst in die Hand genommen hat (dropbox ist durch, dazu schreibe ich auch nochmal etwas).

Gelernt, dass dieses neue Sync-Feature von Apple Yosemite ein Sicherheits Albtraum ist, da dieses beknackte Tool Dateien völlig ausser Kontrolle geraten lässt. Schlüsseldateien liegen plötzich mehrfach auf dem Rechner, es gibt tatsächlich einen Lag, bis die sich auf dem Rechner aktualisiert haben, alles ganz großer Bullshit.

Es gibt viele Menschen, die keinen Password-Manager nutzen. Schlimm. Bitte kaufen sie sofort 1Password (Platzhirsch, kostet etwas, schickes Tool)KeePass (OpenSource) oder nutzen sie Lastpass (Webbasiert, Daten in der Cloud) und generieren sie sich damit automatisch 24 Stellen lange Passwörter.

Jemanden getroffen, dem tatsächlichen Dateien aus der Dropbox gehackt worden. Mehrfach gehört, dass Unternehmen Daten aus der Cloud raus ziehen und wieder lokal, bzw mit eigenen Diensten arbeiten.

Die betreuende Agentur von Ritter Sport hat etwas über Fake Ritter Sport erzählt. Ritter Sport Mett und co. Nette Session, es gab Schokolade. Beachtenswert fand ich die Reaktionszeit. Ritter Sport, bzw die Agentur schafft innerhalb von drei Stunden die Idee, Kreation, Diskussion mit Kunden, Prpfung und Abnahme für z.B. eine Ritter Sport Döner und das sogar am Freitag Nachmittag.

Das ist völlig undenkbar und auf gar keinen Fall machbar in vielen anderen Firmen.

Auf dem Weg zum Barcamp twitterte ich eine Idee von Kind 1. Da ging es um Loom Armbänder, das wurde gelesen und ich mache demnach heute eine Session zu Loom Armbändern.

Ich baue stark auf die anwesenden Kinder, die den Erwachsenen zeigen werden, wie das mit diesen Armbändern funktioniert. Ganz im Sinne des Barcamp habe ich natürlich noch gar keine Idee, bin allerdings sicher, dass ich in den nächsten drei Stunden alles fertig bekomme.

Jetzt gehe ich die Loom Gummis suchen.

 

 

 


Am geschrieben