39 & 2

0

Kind 2 und ich hatten gestern Geburtstag. Es war ein toller Tag. Wie fast immer am Geburtstag hatte ich frei und freute mich über sehr viel Zeit zum Lesen und, Dank des gleichzeitigen Geburtstag von Kind 2, ausprobieren diverser Spielzeuge.

image

Inzwischen bin ich so alt, dass ich Hausschuhe zum Geburtstag bekomme und mich darüber freue.

Viele Kuchenstücke und Aktionen mit den Kindern später gab es noch eine Aktion im Garten, aktuell meine Lieblingsbeschäftigung. Ich habe einen dreiviertel Kubikmeter Sand für den Sandkasten gekauft und in den Sandkasten geschleppt. Sand lose kaufen ist erstaunlich preiswert, der Sand kostet weniger als ein Viertel der abgepackten Ware.

Die Kinder haben jetzt einen tollen und vor allem endlich mal einen vollen Sandkasten, die Katze ein neues, großes Katzenklo, wir haben eine nicht unerhebliche Menge Sand im Auto und alle freuen sich.

Der Sand war der fehlende Task für erreichen des Meilenstein im Projekt Garten, nachdem die Projekte UMGRABEN UND STEINE ENTFERNEN, WOHIN MIT DEN GROßEN STEINEN, ALTEN SAND ENTFERNEN, SAND AUF UMGEGRABENE FLÄCHE EINANRBEITEN, SANDKASTEN UMRANDUNG NEU MACHEN, DRÖLFHUNDERT WURZELN ENTFERNEN und diverse andere Kleinigkeiten erledigt waren.

Es war ein sehr schöner Geburtstag und insbesondere Kind 2 hatte mit der Schubkarre und dem neuen Sand sehr viel Spaß.

Alles richtig gemacht.

Veröffentlicht mit WordPress für Android aus der U-Bahn.

Der Clusterfuck mit Android und warum ich mir demnächst endlich ein Windows Phone kaufe

7

Ich besitze ein Huawei Ascend P6 Handy. Damit war ich bis neulich sehr glücklich. Es war schnell, es hat einen großen und brauchbaren Bildschirm, die Akkulaufzeit war ganz okay und insgesamt war alles gut im Sinne von “funktioniert super”.

Dann kam diese Meldung, dass ALLE Android Versionen kleiner 4.4 einen ziemlich fiesen Fehler enthalten. Fies im Sinne von gravierend. Mein Handy lief mit Android 4.2 und wie der Test bei Heise.de zeigte, war auch mein Handy betroffen.

Das können Sie selbst testen. Da klicken und den Test machen. Dort finden Sie auch weitere Details zu diesem fiesen Fehler.

Der Android-Test auf UXSS-Sicherheitslücke

Danach wurde alles schlimm.
Richtig richtig schlimm schlimm schlimm.

Ich klicke zuerst auf Software-Update im Handy. Natürlich passierte da nix, denn obwohl es eine aktuelle Version gibt, findet mein Handy aus irgendeinem bescheuerten Grund die neue Software nicht (das alleine ist schon so bekloppt. 99% der Leute hören an dieser Stelle auf. Schlimm broken by design)

Ich lese Android Foren. Zwischen drölfzig tausend “BENUTZE DIE SUCHFUNKTION, DU HONK” Beiträgen finde ich zahlreiche Versionen der neuen Software für mein Handy. Viele Stunden später kapiere ich die Unterschiede der vielen Versionen und irgendwann finde ich die Software auch beim Hersteller und ich finde sogar eine Anleitung, wie das alles gemacht werden soll.
Das war alles Lichtjahre entfernt von Massentauglich. Was für ein Nerv, das eine solch einfache Sache so kompliziert sein kann.

Ich lade die Software runter und installieren Sie über das bestehende System. Ich mache vorher keinen Reset auf die Werkseinstellungen, ich will nicht alle Daten verlieren, ich mache vorher ein rudimentäres Backup der Fotos, von WhatsApp und diversen anderen Dingen wie SMS und der Anruferliste.

Ich starte das Handy mit der neuen Software und, oh Gott, das Ding ist plötzlich unfassbar langsam. Völlig unbrauchbar. Jede Aktion, jedes starten einer App, jeder getippte Buchstabe passiert nur mit einer Verzögerung im Bereich von Sekunden. Ein Desaster. Ich hasse die Nerds im Forum, bei denen das alles angeblich funktioniert.

Ich lese nochmal diverse Foren. Irgendwann komme ich zum Fazit, dass ein Factory Reset angeblich helfen soll. Prüfen kann ich das nicht, also mache ich nochmal ein Backup, diesmal will ich es aber gründlich machen. Die Daten waren alle noch da, eigentlich hat das update funktioniert, bis auf die Geschwindigkeit.

Ich scheiter an Android 4.4.2.
Das ist die Version meiner neuen Software. Die hat eine Besonderheit. Man kann nicht mehr einfach so Daten auf die SD-Karte schreiben. Wie soll ich jetzt ein Backup machen? Wohin kopiere ich Fotos und alles, wenn nicht auf die SD-Karte? Die interne SD-Karte, warum auch immer die so heißt, wird beim Factory Reset gelöscht.
Ich bekomme langsam Kopfschmerzen (das ist auch total kaputt. Was für ein Nerv)

Ich evaluiere zwischen “Scheiß drauf”, “langsames Handy” und “neues Handy kaufen”. Geld für ein neues Gerät habe ich nicht. Ein langsames Gerät macht mich wahnsinnig. Es gewinnt “Scheiß drauf”. Ist überlege, ob ich beim BND oder der NSA ein Backup anfordern kann.

Ich lese nochmal Foren um zu verstehen, wie man überhaupt einen Factory Reset macht. Die ewig gleiche Leier der deutschen Forentypen geht mir unfassbar auf den Sack. Ich lese inzwischen nur noch englische Foren, die sind generell freundlicher, bzw die löschen den nervenden Kram wahrscheinlich viel schneller weg. Ich finde was ich suche und mache mein Handy platt.

Ich freue mich. Das Handy nutzt eine aktuelle Android Version. Ich installiere sehr viele Apps neu. Nach einer Weile merke ich, dass das im Browser, im Playstore, dramatisch viel einfacher und schneller geht, als auf dem Handy. Ich bekomme Angesicht dessen wieder Kopfschmerzen.

Ich suche sehr viele Passwörter zusammen. Ich logge mich in drölfzig hundert Dingen ein. Ich Fummel Tagelang an irgendwelchen Einstellungen rum. Ich bin genervt.

Android 4.4.2 auf dem Acend P6 bleibt weiterhin deutlich langsamer als die alte Version. Die Foren Typen haben gelogen. Oder es ist ein Problem meiner Apps? Wer weiß, ich kann es nicht prüfen.

Die Akkulaufzeit ist ein absolutes Desaster. Inzwischen nuckelt sich der Akku, wenn ich das Handy benutze, innerhalb von fünf Stunden leer und dabei spiele ich keine Games auf dem Handy.

Ab und an verliert das Handy plötzlich das mobile Netz und ich muss die Pin neu eingeben. Das gab es vorher nie.

Dieser Mist mit der SD-Karte nervt im Alltag mehrfach und total. Ich verstehe den technischen Hintergrund und die Sicherheitsaspekte, aber das ist bescheuert umgesetzt.

Ab und an verschwindet die SD-Karte komplett und dadurch sind die Fotos jetzt an drölfzig Stellen im Handy verteilt.

Das Handy genehmigt sich immer wieder etliche Gedenk-Sekunden. Wenn ich es einschalte, wenn ich eine längere Email tippe oder wenn ich ein Foto mache. Alles sehr nervig. Ich bin schlecht gelaunt.

Ein eigentlich brauchbares Gerät mit Software leider unbrauchbar gemacht.

Hier kommen sehr viele Probleme zusammen, für die es aktuell, auf meinem Handy, keine Lösung gibt.

Darum freue ich mich sehr, dass es demnächst das Microsoft Lumia 640, bzw das 640 XL gibt.

Eines davon werde ich mir sofort kaufen. Die Geräte sind sensationell preiswert und machen alles, was ich brauche.

So gut wie alle Handys haben gute Hardware. Es ist heutzutage die Software, die den Unterschied macht. Witzigerweise gewinnt, meiner Meinung nach, aktuell Microsoft mit WindowsPhone.
Und ja, das iPhone ist auch supergeil, aber das kann und will ich mir auch gar nicht leisten

Android ist kaputt ohne Aussicht auf Besserung.

Veröffentlicht mit WordPress für Android aus der U-Bahn.

Im Gartenbuch steht, dass ich beim Umgraben möglichst alle Steine entfernen soll

0

Ich grabe den Garten um. Das wurde offensichtlich noch nie wirklich gemacht. Im Gartenbuch steht, nach Möglichkeit alle Steine entfernen.

Jo

wpid-wp-1426010061739.jpeg

Und darin lag dieser Kollege.

wpid-wp-1426010187443.jpeg

Tipp. Riesig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit dem Hebel schafft.

Der Hebel war ein Baum (kein Witz, der lag hier noch rum).
Damit ging es.
Schaukeldings drunter, ordentlich ziehen, hoffen, dass alles hält und raus damit.

Hallo Stein.

wpid-wp-1426010209208.jpeg

Und so.

Aber Leck mich fett, war der schwer.

Der kommt neben den Sandkasten. Als Tisch, oder Sitz, oder was weiß ich.

Diesen Blogbeitrag gibt es nur, weil Twitter sich weigert, das Foto dieses Stein zu veröffentlichen. Warum auch immer, aber es lässt sich nicht twittern.

Veröffentlicht mit WordPress für Android aus der U-Bahn dem Garten.

Geht los.

6

Vowe kann stolz sein. Sein geblogge übers Laufen und Gehen war das I-Tüpfelchen, dass mich in Bewegung brachte.

kann so weitergehen schreibt er. Ich bin zutiefst beeindruckt, wie konsequent er das durchzieht und an seinem Profilbild sieht man sehr deutlich, dass Gehen funktioniert.

Seit ein paar Wochen gehe ich zu Fuß zur Bahn, zur Arbeit, baue Unterbrechungen in meinen Arbeitsweg ein. Bereits seit über einem Jahr bringe ich die Kinder zu Fuß oder mit dem Rad in die Schule/Kita. Dazu kommen jetzt, Schritt für Schritt (welch Wortwitz), einzelne längere Wege zu Fuß.

Ich starte nicht bei Null, eher so bei 0,5.

Grund dafür:
Bei mir ist es der Rücken, bzw dieser Traversus Dingenskirchen Muskel, der ziemlich viel Aua macht. Darum bin ich beim Sport (hilft unfassbar viel und ist großes Kino) und alle Menschen mit Ahnung von Rücken erzählen mir, dass ich mich mehr Bewegen muss. Dann ginge das quasi von alleine weg.

Darum mache ich das. Dieser Rücken geht mir so sehr auf den Sack, ich bin zu jung für so etwas.

Ich messe das Gehen mit einer App, weil es geht (welch Wortwahl), motiviert und überhaupt habe ich das Handy immer dabei. Warum also nicht Daten sammeln?

Withings heisst die App. Die kostet nix, wahrscheinlich bekommt das halbe Internet meine Daten, die App misst nur dann brauchbar, wenn sie in der Hosentasche steckt und sie frisst Akku. Aber sonst passt das schon, kostet ja nix. In der Jackentasche misst die App totalen Schrott, das sollte man wissen. Alles ausser Hosentasche funktioniert überhaupt nicht, ich habe mehrmals mitgezählt.

Alle, die Ahnung haben, schreiben von 10.000 Schritten am Tag.

Wissen Sie was? Das ist verdammt weit. Weit im Sinne von “Alter/Digger, da kommst du total zu spät und hinterher hast du Muskel im Arsch”.

Heute morgen bin ich gelaufen. Von Zuhause, in Meiendorf, bis zur U-Bahn Farmsen. Eine teilweise sehr doofe Strecke, das kann ich noch optimieren.

Wenn ich das zu Fuß gehe, sieht das so aus.

image

Ich habe keine Ahnung, ob das alles stimmt, aber die Kalorien reichen für einmal Currywurst Pommes heute mittag aufm Markt.

Ich wohne am Stadtrand von Hamburg, arbeite in der Stadtmitte und habe dementsprechend ziemlich viel Platz (fast 20km um genau zu sein) und Möglichkeiten zu gehen.

Am Freitag mache ich das nochmal, wenn das Wetter mit spielt, dann gehe ich in Farmsen los und gehe durch das Wandse Tal. Da ist es sehr hübsch, eine der schönsten Ecken von Hamburg.

Geht los.

Danke vowe.